Mi, 26. September 2018

Seltenes Phänomen

22.08.2017 13:38

Australien: Zoo-Koala bekam Junges mit weißem Fell

In einem australischen Zoo hat eine Koala-Mutter ein Junges mit weißem Fell zur Welt gebracht. Es handle sich um ein sehr seltenes genetisch bedingtes Phänomen, berichteten Mitarbeiter des Australia Zoos im östlichen Bundesstaat Queensland am Dienstag.

Koala-Mutter Tia brachte das Baby demnach im Jänner zur Welt. In der Wildnis wäre das Junge wegen seiner auffälligen Fellfarbe verstärkt Feinden ausgesetzt - ganz anders ist es in dem Zoo.

Tierärztin Rosie Booth erklärte, das weiße Koala-Fell komme vom so genannten Silber-Gen im Erbgut der Tiere. "Wie Milchzähne verlieren Koalas ihr Babyfell nach einiger Zeit, und die reguläre Fellfarbe der ausgewachsenen Tiere kommt hervor." Je nach ihrem Lebensraum haben Koalas ein hellgraues bis braunes Fell. Im tropischen Süden des Landes haben die Tiere ein dickeres und dunkleres Fell als im Norden.

Das Koala-Junge im Australia Zoo wartet noch auf einen Namen - die australische Tourismusbehörde will dafür einen Wettbewerb ausloben. Die Zahl der frei lebenden Koalas geht in Australien ständig zurück, weil sie vor allem durch Waldrodungen, Buschfeuer und Angriffe von Hunden bedroht sind.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).