Di, 11. Dezember 2018

Party eskalierte

29.07.2017 15:30

Jugendlicher brüllte in Graz Nazi-Parolen

Bereits am 15. Juli dürfte eine Party junger Leute in der Grazer Plüddemanngasse ausgeartet sein: Ein Bewohner hörte einen Gast Nazi-Parolen schreien und alarmierte die Polizei. Die hat jetzt alle Hände voll zu tun, um einen Verdächtigen auszuforschen, bis dato gibt es nämlich nur Zeugen. Hinweise sind erbeten!

Es war eine fröhliche Party, die vor zwei Wochen in einer Wohnung in der Plüddemanngasse von 25 bis 30 Jugendlichen gefeiert wurde. Dabei hatte sich aber nicht jeder im Griff: "Plötzlich hat einer Parolen wie ,Heil Hitler‘ gebrüllt", erzählt ein Zeuge des Vorfalls. Einem anderen Bewohner wurde die Sache gegen 22 Uhr zu viel, er alarmierte die Polizei. Als die Beamten der Dienststelle Jakomini eintrafen, war allerdings bereits Ruhe. Die Polizisten haben nun alle Hände voll zu tun, denn es gibt noch keinen Tatverdächtigen; alle Partygäste werden als Zeugen geführt. Um den Vorfall restlos aufklären zu können, ersucht die Polizei weitere Zeugen, sich zu melden (059133/6583).

Dass das Schreien solcher Parolen und der Hitlergruß alles andere als witzig sind und strafrechtliche Konsequenzen bringen, zeigt eine erst kürzlich erfolgte Verurteilung vor Gericht: Nach einem Hitlergruß und der Verharmlosung der Nazis vor einem Jahr auf einer Straße in Mödling wurde am Dienstag ein 33-Jähriger am Landesgericht zu zwei Jahren unbedingter Haft verurteilt (nicht rechtskräftig).

Monika Krisper, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Zweite deutsche Liga
Bochum unterlag St. Pauli trotz Hinterseer-Tor 1:3
Fußball International
Neues Disziplinproblem
„Skandal-Nudel“ Dembélé verschläft Barca-Training!
Fußball International
Champions League
Liverpools Klopp beschwört „Geister von Anfield“!
Fußball International
„Brauchen Knipser!“
Rapid: Wieso funktionieren die Stürmer hier nicht?
Fußball National
50-Jahr-Jubiläum
Hausbau mit Ytong - immer ein Gewinn!
Bauen & Wohnen
Ermittlung gegen Ärzte
Hätte Italo-Fußballer Astori nicht sterben müssen?
Fußball International
Steine und Holzstücke
Drei Asylwerber ließen Zug beinahe entgleisen
Oberösterreich
„Nieder mit Regierung“
Sozialistische Jugend: Auf Linie mit „Gelbwesten“
Österreich
Steiermark Wetter
-1° / 5°
wolkig
-0° / 5°
stark bewölkt
-1° / 5°
wolkig
2° / 4°
leichter Regen
-0° / 1°
starker Schneefall

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.