Di, 11. Dezember 2018

Hohes Neubauvolumen

23.05.2017 15:03

Gemeinnützige stellen heuer mehr Wohnungen

Die gemeinnützigen Bauvereinigungen (GBV) werden heuer mit 16.100 neuen Einheiten wieder mehr Wohnungen fertigstellen. Auch für 2018 rechnen sie mit einem derartigen Neubauvolumen. Damit erbringen sie rund 30 Prozent der heimischen Neubauleistung, im Mehrgeschoßwohnbau sogar 40 Prozent. Punkten kann der Sektor vor allem mit günstigeren Mieten als bei privaten und gewerblichen Errichtern.

Mit im Schnitt 6,8 Euro pro Quadratmeter und Monat liegt die Miete in Bauten gemeinnütziger Träger um rund 20 Prozent unter dem Niveau von privaten und gewerblichen Vermietern, jeweils samt Betriebskosten und Umsatzsteuer. Bei ganz neuem Wohnraum ist der Unterschied noch größer: Bei den rund 60.000 Neu- und Wiedervermietungen im Jahr 2015 fielen bei GBV-Einheiten 7,6 Euro je Quadratmeter und Monat an.

Jeder Fünfte lebt in einer von Gemeinnützigen verwalteten Wohnung
Die Bauleistung der Gemeinnützigen lag 2016 wieder im langjährigen Durchschnitt: Die 186 Mitglieder stellten 14.839 Wohnungen fertig. Für 2017 kündige sich aber wieder ein Anstieg der Produktion um fast neun Prozent an, erklärte das Management des Verbandes. 2017/18 werden die Fertigstellungen somit wieder im mehrjährigen Schnitt von rund 16.000 liegen.

Mit ihrem - unter gesetzlich geregelten Bedingungen - erwirtschafteten Eigenkapital von 11,3 Milliarden Euro hätten die GBV einen hohen Eigenfinanzierungsgrad im Neubau und bei Sanierungen erreicht. Um dieses Niveau halten oder noch weiter ausbauen zu können, sei es von entscheidender Bedeutung, dass die Prinzipien der Vermögensbindung und Gewinnausschüttungsbeschränkung nicht ausgehöhlt werden.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Start im März
Hammerlos! U21-Team kracht in EM-Quali auf England
Fußball International
Bitte nicht füttern!
Giftige Zweige töteten Pferd „Fanny“
Tierecke
Hoffen auf Hinweise
Flüchtiger Mädchenmörder: Europaweite Fahndung!
Oberösterreich
Verfahren eingestellt
Frau ließ ihre Tiere eine Woche alleine
Tierecke

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.