06.04.2017 19:30 |

Auch Monde zu sehen

Planet Jupiter jetzt besonders gut beobachtbar

Ab sofort könnte sich für Astronomie-Interessierte ein Blick in den Nachthimmel lohnen. Vorausgesetzt das Wetter spielt mit, kann man in den kommenden Tagen den Planeten Jupiter besonders gut am nächtlichen Himmel beobachten. Er erscheint am Abend als auffälliger Lichtpunkt und ist bis in die Morgenstunden, wenn im Osten Venus erscheint, derzeit das hellste Gestirn am Firmament.

Am Freitag steht Jupiter im Sternbild Jungfrau genau der Sonne gegenüber - der Fachmann spricht von Opposition. Und er ist zurzeit unserer Erde, der er sich auf bis 666 Millionen Kilometer annähert - besonders nah. Aus diesem Grund lassen sich mit dem Fernglas sogar die größten Monde des Gasriesen - Ganymed, Europa, Callisto und Io - erspähen.

Eine besondere Konstellation gibt es kommende Woche zu beobachten: Am Dienstag wird der Jupiter in der Nähe des Vollmondes zu sehen sein (siehe nachfolgende Grafik).

Größter Planet unseres Sonnensystems
Mit einem Durchmesser von rund 142.800 Kilometern ist Jupiter der mit Abstand größte und massereichste Planet unseres Sonnensystems. Er ist nach dem römischen Hauptgott Jupiter benannt, zählt zu den Gasplaneten ("Gasriesen"), hat keine sichtbare feste Oberfläche und besitzt ein starkes Magnetfeld. Umkreist wird er von 67 bekannten Monden, von denen Ganymed mit einem Durchmesser von 5262 Kilometern der größte Mond im Sonnensystem ist.

In der dichten, hauptsächlich aus Wasserstoff und Helium bestehenden Atmosphäre des Jupiter sind parallele Wolkenstreifen und Bänder zu erkennen sowie der Große Rote Fleck - der größte Wirbelsturm im Sonnensystem.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International
ÖVP, FPÖ & SPÖ einig
Durchschnittspensionisten: 30 Euro mehr ab 2020
Österreich
„El Nino“ hört auf
Spanien-Goalgetter Torres beendet seine Karriere
Fußball International
„Ablenkungsmanöver“
Kopftuchverbot-Ausweitung: Massive Kritik an ÖVP
Österreich
Überraschende Aussage
Ismael: Keine Verschiebung? „Sehe es als Vorteil“
Fußball National
Auf Pfeiler zugerast
Box-Superstar Fury spricht über Selbstmordversuch
Video Sport-Mix
Nach Doping-Wirbel
Kein Verstoß! Hinteregger-Ermittlungen eingestellt
Fußball International
Rettungsgasse benutzt
Polizei hat heiße Spur zu Geisterfahrer auf S6
Niederösterreich