Di, 20. November 2018

Mit Verbotsschild

25.01.2017 15:39

Wiener Herrengasse ab jetzt für Fiaker tabu

Fahrverbot für Pferdefuhrwerke: Dieses in Wien eher selten anzutreffende Verkehrsschild wurde nun in der Herrengasse montiert. Fiakerkutschern wird damit bedeutet, dass der Abschnitt zwischen Freyung und Bankgasse für sie tabu ist. Das war auch bisher so, das Verbot wurde jedoch laut jüngst erfolgter Spurensuche gelegentlich missachtet ...

Die Herrengasse in der City ist seit Dezember Begegnungszone. Damit die bei Touristen beliebten Pferdegespanne nicht allzu großen Schaden anrichten, wurde die Straße nicht durchgehend gepflastert, sondern teilweise asphaltiert. Erst ab der Bankgasse wurden Steine verlegt.

In dem Bereich galt nämlich schon bisher ein Verbot. Denn Fiaker dürfen nur auf bestimmten, gesetzlich vorgegebenen Routen unterwegs sein. Der nun beschilderte Abschnitt gehörte nie dazu. Man habe jedoch Spuren von Fuhrwerken auf dem Belag nachweisen können, bestätigte ein Sprecher von Bezirksvorsteher Markus Figl (ÖVP).

Fiaker missachteten Verbot
Einige Fiaker dürften von der erlaubten Strecke abgewichen sein. Darum habe man sich entschieden, auf das Verbot gesondert mittels Verkehrsschild hinzuweisen, hieß es in der City-Vorstehung.

Michaela Braune
Michaela Braune

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Das ist eine Schande“
Kopftuch-Streit läuft völlig aus dem Ruder
Österreich
„Seuchenjahr“
Deutschland: Bittere Pille und miese Stimmung
Fußball International
Andre ramalho
Wahl-Salzburger aus Leidenschaft
Salzburg
Kommt Europa League 2?
UEFA-Präsident Ceferin: Super League ist „Fiktion“
Fußball International
Weihnachtskampagne
Zoë Kravitz macht Werbung für Tiffany & Co.
Video Lifestyle
Top-Klub jubelt
Rekordumsatz! Bayern für Sommertransfers gerüstet
Fußball International
Trainer-Legende
Ein Leben für den Fußball: Werner Lorant wird 70
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.