25.09.2006 12:23 |

Frau biss und tobte

Randalierer-Pärchen mit Pfefferspray ruhig gestellt

Mit Fäusten, Flaschen und Gläsern attackierte am Sonntagabend ein rabiates Pärchen eine Kellnerin und zwei Polizeibeamten im steirischen Feldbach. Die Polizisten mussten den 28-jährigen Arbeiter und die 29-jährige Verkäuferin mit Pfefferspray ruhigstellen!

 Gegen acht Uhr Abends betrat die Polizei das Lokal „Glam“ im steirischen Feldbach um den 28-Jährigen zu einer Anzeige wegen Lärmbelästigung und Diebstahls zu befragen. Der stark betrunkene Mann attackierte die Beamten und schlug auf sie ein – ohne erkennbaren Grund.

Die Polizisten wussten sich gegen den kräftigen Arbeiter nicht anders zu wehren und griffen zu Pfefferspray. Das brachte wiederum die Freundin auf die Palme, sie griff zu Flasche und schleuderte sie einem Beamten ins Gesicht. Auch vor Gläsern, Tellern und Aschenbecher machte die rabiate Freundin nicht halt.

Da trat die Kellnerin dazwischen und wollte die Frau zur Räson bringen. Die betrunkene 29-Jährige ließ sich nicht beruhigen. Im Gegenteil, sie biss der Kellnerin in den Oberschenkel! In der Zwischenzeit hatten die Beamten Verstärkung angefordert und wieder kam Pfefferspray zum Einsatz. Schließlich konnten die Polizisten das Randalierer-Pärchen überwältigen und verhaften.

Die 29-jährige hatte 1,84 Promille im Blut und wurde auf freiem Fuß angezeigt. Ihr Mann wurde mit 1,8 Promille im Blut in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert. In seiner Zelle tobte er weiter und zerstörte dort noch sein Klosett, worauf der komplette Zellenbereich überschwemmt wurde. Von den Polizeibeamten wurden zwei verletzt: Einer erlitt Abschürfungen und Prellungen, der zweite Beamte ist nach einer massiven Schnittverletzung im Gesicht und einer Gehirnerschütterung vorläufig dienstunfähig.

Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol