Di, 13. November 2018

Saß schon 15 Jahre

05.10.2016 16:55

Doppelmörder nutzte Hafturlaub für Flucht

15 Jahre saß der Chinese Donghua C. von seiner lebenslangen Haftstrafe für eine grausame Bluttat an einem asiatischen Liebespaar hinter Gittern - jetzt ist der Doppelmörder auf der Flucht! Der Stein-Insasse kehrte von einem viertägigen Hafturlaub nicht zurück und feierte seinen gestrigen 41. Geburtstag in Freiheit.

Im Sommer des Jahres 2000 machte der Fund von zwei Leichen bei Autobahnabfahrten in Niederösterreich Schlagzeilen. Die Schlepper-Mafia aus Fernost hatte das chinesische Pärchen unter anderem mit einem Küchen-Hackbeil regelrecht hinrichten lassen.

Der damals 25-jährige Feng Hai Mao musste sterben, weil er beim Boss 7000 Dollar (gut 6000 Euro) Schulden hatte. Seine bildhübsche Freundin Lu Xiao Chen (19), weil sie als unliebsame Mitwisserin galt. Ermittler der Mordgruppe des Landeskriminalamtes Niederösterreich kamen mehreren Tätern bald auf die Spur. Auch Donghua C. wurde der Prozess gemacht. Das Urteil im Jahr 2001: Lebenslang!

Um den Chinesen auf die geplante Freilassung 2017 vorzubereiten, hatte der seit Dienstag 41-Jährige schon mehrmals Freigang für "Sozialtraining" bekommen. Allerdings immer mit Bewachung. Der erste unbegleitete Häfen-Urlaub über vier Tage nach 15 Jahren hinter Gittern endete gleich mit der Flucht. Donghua C. kehrte am Montagabend nicht mehr in die Stein-Außenstelle in Oberfucha zurück. "Er hat brav in den Betrieben mitgearbeitet. Man kann halt nicht in einen Menschen hineinschauen", so Anstaltssprecher Major Ropp zur "Krone". Die Großfahndung läuft.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Großklubs im Tief
Rapid, Austria, Sturm: 59 Titel wanken zum Abgrund
Fußball National
Ried-Fans verdächtigt
2 Zugbegleiterinnen in Westbahn sexuell attackiert
Oberösterreich
Folgen bei uns spürbar
So veränderte der Terror unser Leben
Welt
Bella pfeift auf Rasur
Haariges Dessous-Pic lässt Thornes Fans ausflippen
Video Stars & Society
So tickt die Formel 1
ORF-Star Hausleitner: Vor Schumacher blamiert
Video Show Stiegenhaus
Vor 1 Jahr verunglückt
Ski-Welt gedenkt des Todesdramas um David Poisson!
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.