15.09.2006 18:02 |

Fürs Parken verklagt

Ehepaar muss 1.842 Euro für eine Pizza zahlen

Nur schnell eine Pizza essen wollte das Ehepaar P. im letzten Winter. Jetzt wurde ihnen die späte Rechnung dafür präsentiert: 1.842 Euro! Sie hatten im niederösterreichischen Grimmenstein auf dem vermeintlichen Parkplatz einer Pizzeria geparkt. In Wirklichkeit gehörte der aber zur Konkurrenz. Sie wurden verklagt und haben verloren!

Das Unheil nahm im vergangenen Jänner seinen Lauf. Nach einem Skitag in St. Corona wollte der 52-jährige Angestellte aus Natschbach mti seiner Gattin (37) eine Pizza Carbonara in Grimmenstein zu sich nehmen.

Er parkte seinen Wagen auf dem leeren Parkplatz neben dem Lokal. Was er nicht wissen konnte: Der Abstellplatz gehörte zu einem Café entlang der Straße. Das Schild, auf dem der Vermerk stand, war jedoch durch einen Schneehaufen abgedeckt.

Wenige Tage später flatterte eine Klagsschrift des Konkurrenzlokals ins Haus - wegen Besitzstörung! Die Familie fühlte sich schickaniert und ging vor Gericht. Zwei Verhandlungen später kam es nun zum endgültigen Urteil: 1.842 Euro Strafe. Der Appetit auf Pizza ist dem Paar vorerst vergangen.

Von Gregor Brandl

Dienstag, 28. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.