Mo, 25. Juni 2018

Heimo Schäfmann

05.09.2016 16:15

"Olympia-Pfarrer" ist aus Rio zurück

Sportlich waren die Olympischen Spiele in Rio mit nur einer Bronzemedaille im Segeln für Österreich mäßig erfolgreich; für Heimo Schäfmann, dem Pfarrer im Pölstaler Pfarrverband, bleibt die Zeit in Brasilien dennoch unvergesslich. Er war im Österreich-Haus im Einsatz und berichtet nach seiner Heimkehr von seinen Erlebnissen.

Wenn Olympische Spiele sind, dann gibt es auch keinen "Pfarrer-Bonus", dann heißt es kräftig anpacken: "Der Arbeitstag begann um 9 Uhr und endete mit dem Ausschank um 23 Uhr, danach mussten wir noch zusammenräumen und putzen", erzählt Schäfmann.

Im Österreich-Haus in Rio war er für die Logistik und die Bestückung der Bars zuständig. An den 17 Tagen wurden immerhin 820 Fässer Bier und 46.000 Flaschen mit alkoholfreien Getränken geleert. Täglich waren 750 Kilogramm Eis für die Getränke und Kühlung notwendig. Die Aufgabe erhielt er über seinen Cousin Ernst Seidl, der das Catering im Haus übernahm.

Von Medaillenfeier und Usain Bolt beeindruckt
Doch der sportbegeisterte Pfarrer - er spielt im steirischen Priester-Fußballteam - hielt auch Gebetsfeiern im Haus ab und stand als Ansprechpartner für (niedergeschlagene) Athleten zur Verfügung. So redete er etwa mit dem Judoka Daniel Allerstorfer nach dessen raschem Ausscheiden.

Besonders in Erinnerung bleiben Schäfmann die Medaillenfeier der Segler Tanja Frank und Thomas Zajac, aber auch die vereinzelten Besuche bei den Bewerben: "Sprinter Usain Bolt hat das Stadion wirklich zum Beben gebracht!" Ob Schäfmann auch in vier Jahren in Tokio als "Olympia-Pfarrer" dabei sein wird? "Aus derzeitiger Sicht eher nicht. Lieber zur Abwechslung eine Veranstaltung im Winter…"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.