Mi, 18. Juli 2018

Prominente trauern

28.06.2016 12:10

Terence Hill: "Habe meinen besten Freund verloren"

Bud Spencers Tod sorgt für große Bestürzung. Prominente und Politiker bekunden ihre Trauer um den "König" der Spaghetti-Western und Publikumsliebling Bud Spencer, der am Montagabend im Alter von 86 Jahren in Rom gestorben ist. Besonders sein kongenialer Filmpartner Terence Hill ist sehr betroffen über den Verlust seines "besten Freundes", mit dem er schon im "Zweiten Weltkrieg den Bombenhagel überlebt" hatte.

Terence Hill und Bud Spencer haben insgesamt 16 gemeinsame Filme gedreht. "Ich habe meinen besten Freund verloren, ich bin erschüttert", sagte Hill über den Verlust. Die Freundschaft zwischen den beiden war auch in Spencers Leben stets ein Fixpunkt

"Wir können nicht aufeinander verzichten. Auch wenn wir beruflich anderswo unterwegs sind, halten wir dauernden Kontakt. Wenn Terence in Rom ist, kommt er mich immer besuchen. Wir hatten beide das unglaubliche Glück, im Zweiten Weltkrieg den Bombenhagel zu überleben, ich in Rom und er in Dresden. Diese Erfahrung hat uns beide zutiefst geprägt und zusammengeschweißt. Lange wussten unsere Fans nicht, dass wir ein italienisches Duo waren. Wegen unserer Künstlernamen hielt man uns für Amerikaner", berichtete der Schauspieler. Bud Spencer hieß eigentlich Carlo Pedersoli, Terence Hill heißt bürgerlich Mario Girotti.

Prominente trauern im Netz um Bud Spencer
Nicht nur Hill trauert, auch andere Prominente zollten der Leinwand-Legende mit großem Herz Respekt.

"Ciao Bud Spencer, wir haben dich so geliebt", twitterte Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi. Kulturminister Dario Franceschini würdigte den 1929 als Carlo Pedersoli geborenen Neapolitaner als "großen Darsteller unseres Kinos". "In seiner langen Karriere hat er die Herzen von ganzen Generationen erobert", kommentierte der Minister. Der australische Starschauspieler Russell Crowe schrieb auf Twitter: "Ruhe in Frieden, Bud Spencer."

Oliver Pocher trauerte auf Twitter um "ein Stück Kindheit", das mit Spencer verloren geht. Der deutsche Moderator Harald Schmidt reagierte mit einem kleinen, aber liebevollen Scherz auf das Ableben des Stars und schrieb: "Viele Kantinen in Deutschland reagieren auf den Tod von Bud Spencer. Heute gibt es nur Bohnen."

Oliver Kalkofe, Fan des pfundigen Darstellers, zeigte sich auf Facebook besonders bestürzt, immerhin begleiteten ihn die Filme Spencers während seiner gesamten Kindheit: "Bud Spencer ist tot. Wie kann das sein? Warum hast du nicht einfach dem Sensenmann ein paar auf die Nuschel gegeben oder mit dem Vorschlaghammer nen Scheitel gezogen? Du hättest ihm auch einfach einen Satz heiße Ohren verpassen oder ne Delle in die Gewürzgurke hauen können. Von mir aus hättest du ihm auch ne Beule in den Bart beißen dürfen, bis ihm die Hose wegfliegt... Oh Mann, wie viele wundervolle Kinostunden habe ich mit Dir verbringen dürfen, wie sehr habe ich gelacht und jede neue Klopperei herbei gesehnt, wie viel Spaß hast du mir und unzähligen Menschen nicht nur meiner Generation geschenkt! Eine Kindheit ohne Buddy könnte ich mir gar nicht mehr vorstellen... Du warst ein Held, ein Freund, ein Kumpel - einer von uns, nur halt mit ner Kelle, für die man nen Waffenschein braucht. Und jetzt bist Du nicht mehr bei uns. Sondern sorgst mit deinen zwei Fäusten für ein Halleluja im Land der Himmelhunde... Wieder einer weniger hier unten, der diese Welt lebens- und liebenswert machte. Danke für alles. Danke für die Freude, das Lachen, den Spaß und den unvergleichlichen Sound Deiner wundervollen Dampfhammer-Schläge. Du warst wirklich einer der Besten. Wir werden dich nie vergessen."

Bud Spencer selbst stellte am 25. Juni sein letztes Foto auf seinem Facebook-Account online und schrieb dazu: "Einfach ausruhen..."

Ruhe in Frieden, Bud Spencer!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.