Mo, 23. Juli 2018

In Tirol

18.06.2016 11:12

Polizei fischt Terroristen aus Asylquartieren

Drei Terroristen in Tiroler Flüchtlingsheimen enttarnt! Das Trio kämpfte in Milizen im Irak und in Syrien und sorgte auch für Blutvergießen. Es war seit 2015 in Betreuung. Laut Polizei gibt es keine Hinweise, dass die Männer in Österreich für ein Netzwerk tätig waren.

Ein 27-jähriger Syrer kämpfte als Mitglied einer terroristischen Vereinigung zwischen 2011 und 2014 im syrischen Bürgerkrieg mit einem Sturmgewehr bewaffnet gegen das Assad-Regime. Er gestand zumindest 20 verletzte Kontrahenten und Gefangene hingerichtet zu haben. Ein Iraker (28) wird verdächtigt, als Mitglied einer irakischen Miliz auf Menschen geschossen und auch getötet zu haben. Der dritte Terrorist (19) war auch Teil der irakischen Miliz - er soll für Versorgungslieferungen zuständig gewesen sein. Tirols LH Günther Platter versprach "null Toleranz" und weitere Kontrollen in Heimen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.