13.05.2016 12:14 |

Tragischer Unfall

Achtjähriger stirbt beim Spielen auf Bauernhof

Tragischer Tod eines Achtjährigen am Donnerstag auf einem Bauernhof in Niederösterreich: Der Bub wurde beim Spielen von einem Hubwagen am Kopf getroffen. Er erlag noch vor Ort seinen schweren Verletzungen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Bub hatte gemeinsam mit einem anderen Kind auf dem Bauernhof in Mank im niederösterreichischen Bezirk Melk umhergetobt, berichtete Polizeisprecherin Manuela Weinkirn am Freitag. Die beiden entdeckten dabei einen Hubwagen, der unter einem Holzstapel steckte. Als sie den Wagen herauszogen - die Staplergabel befand sich auf oberster Position -, kippte dieser um und traf den Achtjährigen am Kopf. Mit schwersten Verletzungen stürzte der Bub zu Boden.

Die Rettungskette wurde sofort in Gang gesetzt, auch ein Hubschrauber stand im Einsatz, doch der Notarzt konnte nichts mehr für den Achtjährigen tun - Reanimationsversuche blieben leider ohne Erfolg.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 17. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)