31.07.2006 10:33 |

Filmreif

Echter "Kommissar Rex" schnappte Einbrecher

Nicht lange über seine Beute freuen konnte sich ein Einbrecher in Wien-Hernals! Just als er mit den Geldrollen aus dem Geschäft abhauen wollte, traf eine Polizeistreife am Tatort ein und er floh. Mit dabei ein alarmierter Beamter mit seinem vierjährigen Schäferhund "Rex", der rasch den Kriminellen aus seinem Versteck schnüffelte.

Es war gegen vier Uhr in der Früh und es war stockdunkel, als der 36-jährige Nebojsa S. mit dem erbeuteten Geld aus dem Friseurgeschäft in der Rötzergasse ins Freie trat.

Doch zeitgleich traf eine von der Alarmanlage gerufene Polizeistreife am Schauplatz des Geschehens ein. "Darauf schlüpfte der Einbrecher hinter ein Gerüst und hoffte, so der Fahndung zu entgehen", schilderte Major Harald Wieshofer, Leiter der Wiener Diensthundeabteilung.

Doch der Kriminelle hatte wohl nicht damit gerechnet, dass der echte Kommissar "Rex" im Einsatz war. Dank der guten Spürnase des vierjährigen Schäfers waren der Flüchtende rasch gestellt und sein Werkzeug gefunden - U-Haft!

Symbolbild Klemens Groh

Montag, 28. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.