So, 19. Mai 2019
20.01.2016 13:07

Nur noch 183 Euro

IS-Terrormiliz halbiert den Sold ihrer Kämpfer

Den IS-Dschihadisten scheint das Bargeld auszugehen. Wie Aktivisten der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Dienstagabend berichteten, hat die Terrormiliz die monatlichen Zahlungen an ihre Anhänger im Irak und in Syrien drastisch auf umgerechnet rund 183 Euro gekürzt.

Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte veröffentlichte ein Schreiben der IS-Führung, die sich darin auf "außergewöhnliche Umstände" beruft. Die Maßnahme sei eine Folge der Grenzschließung sowie der Luftangriffe auf IS-Ölfelder und die dazugehörigen Transportwege, sagte der Leiter der Beobachtungsstelle, Rami Abdelrahman. Die Terrormiliz finanziert sich nach Einschätzung von Experten zu einem Großteil aus dem Verkauf von Erdöl, unter anderem in die Türkei.

Von der Halbierung des Soldes werde niemand ausgenommen, auch nicht die ausländischen IS-Kämpfer in Syrien, die bisher rund 730 Euro monatlich erhielten. An den zwei Lebensmittellieferungen pro Monat werde aber festgehalten. Die in Großbritannien ansässige Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte beruft sich auf ein dichtes Netz von Aktivisten in Syrien. Ihre Angaben können von unabhängiger Seite nur schwer überprüft werden.

Empfindliche Rückschläge für den IS
Die IS-Miliz hatte im Sommer 2014 große Gebiete in Syrien und im benachbarten Irak erobert. In ihrem dort ausgerufenen "Kalifat" betreiben die Dschihadisten Regierungsbehörden, Schulen und Krankenhäuser. In jüngster Vergangenheit erlitt der IS aber empfindliche Rückschläge und verlor einen Teil seines Territoriums.

Video: Deutscher Bundestag beschloss Anti-IS-Einsatz

Lesen Sie auch:

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Sieg gegen Italien
Rekordchampion Niederlande ist U17-Europameister
Fußball International
2:0 gegen WAC
Wiener Austria gewinnt Duell um Europa
Fußball National
2:2 bei Eibar
Zwei Tore bringen Messi Goldenem Schuh noch näher
Fußball International
Durchmarsch
Von 3. Liga in die Bundesliga: Paderborn jubelt
Fußball International
Trotz Kritik
Fastenbrechen: Özil speist mit Präsident Erdogan
Fußball International
„Wir halten den Kurs“
Kickl spricht von Erpressung und attackiert ÖVP
Österreich
Bitteres Saisonfinish
Kreuzbandriss! ÖFB-Legionär Stöger monatelang out
Fußball International
Auf Gleise geraten
Fußgänger (71) von Zug überrollt und getötet
Niederösterreich
„Führungsspieler“
St. Pölten verlängert mit Goalie Riegler bis 2022
Fußball National

Newsletter