08.01.2016 10:25 |

Noch trinkbar

Taucher findet im Meer 120 Jahre alte Bierflasche

In der Bucht vor der kanadischen Stadt Halifax ist am Meeresboden eine mehr als 120 Jahre alte Flasche Bier entdeckt worden. Das Getränk aus der Brauerei Alexander Keith sei trinkbar, befand der Forscher Andrew MacIntosh von der Universität Dalhousie im Halifax. Allerdings schmecke das Bier nicht. Zudem habe es nach Schwefel gerochen.

"Da war ein Geruch nach Verbranntem und von den Ausdünstungen von Holzfässern. Am Gaumen blieb ein Minzegeschmack, der vom Stickstoff kommen muss, aber auch ein salziger und ein wenig bitterer Geschmack", beschrieb MacIntosh am Donnerstag seine Testeindrücke.Die Untersuchungen ergaben ferner, dass der pH-Wert der Flüssigkeit niedrig war, sie noch Alkohol enthielt und nicht giftig war.

Um das Alter der Flasche festzustellen, hätten die Wissenschaftler ihre Struktur untersucht und sich vor allem auf die Inschrift auf dem Verschluss konzentriert, sagte MacIntosh. Weitere Tests auch in einem Speziallabor in Schottland sollen mehr Aufschluss über die ersten, je in Kanada gebrauten Biere geben, so der Forscher.

Der Taucher Jon Crouse fand die Flasche, die nach Ansicht der Forscher zwischen 1872 und 1890 gebraut wurde, bereits im November in den Tiefen des Atlantiks. Als der lokale Bierbrauer und Barbesitzer Christopher Reynolds von dem Fund hörte, regte er Crouse an, den Inhalt der Flasche untersuchen zu lassen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.