Sa, 23. Juni 2018

Oh, du Peinliche:

14.12.2015 08:24

Flirt-Falle Weihnachtsfeier!

Liebe Julie, wir hatten gestern Weihnachtsfeier und ich war so aufgeregt, dass ich mich ziemlich in die Partylaune reingesteigert und sehr viel getrunken habe. Auch wenn ich dachte, mir könnte so etwas nie passieren, habe ich mit einem Arbeitskollegen wild herumgeknutscht. Nun weiß ich nicht, wie ich reagieren soll. Muss es mir peinlich sein? Deine Mona

Liebe Mona,

Der DJ spielte "Holy Night", die Kerzen flackerten, der Wein floss auf Betriebskosten und du hast das Fest der Liebe etwas gar zu wörtlich genommen? Kein Problem. Es ist doch jedes Jahr dasselbe: Auf dem Weg zur X-Mas-Party hat man noch gute Vorsätze. Auf dem Weg nach Hause kann man froh sein, wenn man noch einen guten Job hat...

Betriebliche Weihnachtsfeiern sorgen für regen Berufs-Verkehr. Zahlreichen Studien zu Folge hatte jeder Dritte schon einmal dabei Sex. Dementsprechend: Sei froh, dass du nur mit einem schweren Kopf und nicht mit einem Kollegen neben dir aufgewacht bist. Ein Kuss ist halb so wild. Und - peinlich muss es dir nur sein, wenn der Kollege wirklich hässlich war.

Du weißt trotzdem nicht, wie du dich verhalten sollst? Hier ein paar Varianten:

#1. Brust raus, Kopf hoch! Die Gefahr, dass dein Techtelmechtel am nächsten Tag zum Gesprächsthema Nummer 1 wird, ist groß. Wenn der Flurfunk auf Hochtouren läuft und man mit hochrotem Kopf durch die Gänge irrt, wird man schnell zur Zielscheibe des Kaffee-Tratschs. Daher: Sei selbstbewusst! War der Kuss gut, gib ruhig damit an!

#2. Schweige! Du bist mit deinem Kollegen nicht hollywoodreif im Druckerraum verschwunden, hast keine blanken Körperteile kopiert, beim Hinfallen das Mitternachtsgulasch abgeräumt, noch ist dir beim firmeneigenen Weihnachtskaraoke vor allen Anwesenden das Minikleid geplatzt. Es war nur ein Kuss. Nicht der Rede wert.

#3. Nimm es mit Humor! - aber übertreibe es nicht. Öffentliche Vaterschaftstest- Aufrufe via Rundmail an den internen Verteiler oder Swinger-Pärchen-Preisausschreiben bringen niemanden zum Lachen. Schon gar nicht deinen Chef.

#4. Black-out statt Burn-out! Bei der Weihnachtsfeier fallen Hemmungen und Hüllen. Die Chancen stehen gut, dass es einigen Kollegen von dir nicht anders gegangen ist.  Dementsprechend: Keine Diskussionen! Am besten du stellst dies direkt nach deiner Ankunft im Büro lauthals klar. "Oh Mann, was für eine Nacht! Ich kann mich nur noch daran erinnern, dass ich ein zweites Bier bestellt hatte. Wer mir also unterstellen mag, ich hätte auf der Weihnachtsfeier geknutscht oder mich sonst irgendwie peinlich aufgeführt - ich streite alles ab!"

#5. Lenke ab! Lenk von dir ab! Bring die Gerüchteküche zum Brodeln! Hat außer dir noch jemand auf der Weihnachtsfeier geschmust? Mach es zum Thema. Ist kein weiterer Vorfall bekannt: Überleg dir einfach was! Flunkern ist erlaubt!

#6. Gönn dir was! Bist du vergeben? Ist er vergeben? Wenn nein - Gönn dir was! Besteht beiderseits Interesse über den Absturz hinaus, spricht nichts gegen eine weitere Verabredung.

Oder: Nimm dir Urlaub. Lange.

In diesem Sinne: Oh Alohol, oh Allohoool!
Weiterhin eine schöne Adventszeit!

Julie


WIN! Julie sorgt gemeinsam mit FUN FACTORY für "fröhliche Weihnachten" und verlost einen MiniVIBRATOR CALICE,  SMARTBALLS für das Beckenbodentraining (Kugeln passen ja auch gut zur Weihnachtszeit...) sowie als kleinen Liebesengel, den MiniVIBRATOR AMORINO. Ihr möchtet gewinnen? Schickt einfach eine Mail an julie@krone.at mit Name, Adresse, Telefonnummer und dem Betreff "Christmas-Special". Teilnahmeschluss ist Freitag, 18. Dezember, 19 Uhr.
Die Teilnahmebedingungen findet ihr hier.

Wolltet ihr schon immer mal was über Sex wissen, habt euch aber nie getraut zu fragen? Fragt Petite Julie! Schreibt einfach eine Email an julie@krone.at. Petite Julie hat bestimmt die richtige Antwort für euch ;)!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.