Sa, 15. Dezember 2018

60 Lokale überprüft

24.08.2015 17:03

Großrazzia gegen illegales Glücksspiel in Wien

Kampf gegen illegale Wettlokale und verbotenes Glücksspiel - mit einer Razzia nach der anderen lässt die Stadt Wien gemeinsam mit der Finanzpolizei ständig neue Betriebe auffliegen. Eine Bilanz, die sich sehen lassen kann: Innerhalb von nur vier Wochen wurden gleich 60 Lokale kontrolliert. Die Beamten mussten 74 Geräte beschlagnahmen - und das oft mit Gewalt.

Die Aktion scharf zeigt Wirkung. "Wir konnten in den kontrollierten Lokalen insgesamt 74 Glücksspielgeräte beschlagnahmen", ist Wilfried Lehner, Chef der Finanzpolizei, erfreut. "Die Strafhöhe liegt in den meisten dieser Fälle zwischen 3000 und 30.000 Euro pro Glücksspielgerät." Da kommt einiges zusammen.

Apparate mit Beton beschwert
Doch nicht immer war der Abtransport der Apparate ein Kinderspiel. Manche Besitzer versuchten mit allen Mitteln, den Beamten den Einsatz schwer zu machen. Und das im wahrsten Wortsinne: Die Apparate wurden teils mit bis zu 200 Kilo Beton ausgefüllt, die Beschlagnahmung des Gerätes dauert so mehrere Stunden.

"Elf Einsätze wurden mit Schlossern durchgeführt, um die Geräte überhaupt abtransportieren zu können", so Lehner weiter. "Die Kosten dieser Einsätze werden den Verursachern als Barauslagen zusätzlich zum Strafbetrag auferlegt." Um die "Beton-Apparate" bewegen zu können, mussten die Geräte oberhalb des Betonsockels abgesägt werden, danach kamen sie ins Lager der Polizei. Die Gesamtbilanz der Razzien bescheinigt jedenfalls den Erfolg der Aktionen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Deutsche Bundesliga
LIVE: Dortmund führt gegen Werder Bremen mit 2:1
Fußball International
Trotz SVM-Aufbäumens
Mattersburg K.-o.! LASK bleibt zu Hause eine Macht
Fußball National
„War folgenschwer“
Unheimlich! Gisin schrieb vor Sturz von Kitz-Crash
Wintersport
18. Bundesliga-Runde
Sturm gewinnt gegen die Admira mit 3:0
Fußball National
Weltfußballer
Modric: „Das war nicht fair von Messi und Ronaldo“
Fußball International
Premier League
3:1-Heimsieg von Manchester City gegen Everton!
Fußball International
Brüggler & Angerer top
Rodeln: Zwei Doppelsitzer-Führende nach erstem Tag
Wintersport
Auch Treichl im Top 10
Maier und Beierl Weltcup-Sechste in Winterberg
Wintersport
Gregoritsch trifft
Hammer-Alaba und die Bayern sind zurück!
Fußball International
„Alle ins Boot“
Hasenhüttl „besticht“ Southampton-Fans mit Bier
Fußball International
300.000 Dollar futsch!
Transporter verliert Geld - und alle greifen zu
Video Viral

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.