Mi, 15. August 2018

Am Kapitelplatz

03.06.2015 18:54

"Austria's next Topmodel" in Salzburg

Während im Vorjahr beim Abseilen über den 100 Meter hohen, tosenden Gasteiner Wasserfall noch Nerven aus Stahl gefragt waren, mussten die neuen Anwärter aus ganz Österreich bei der Vorausscheidung für "Austria’s next Topmodel" bisher nur mit einer guten Figur punkten.

Die Hürden lassen allerdings nicht lange auf sich warten! Denn bereits beim Auftakt der Castingshow gestern am Kapitelplatz nahm die gestrenge Jury rund um Melanie Scheriau, Papis Loveday und Michael Urban die 20 Girls & Boys am Catwalk ganz genau ins Visier. "Der Kindergeburtstag ist vorbei, und die Latte liegt mit Vorjahressieger Oliver Stummvoll, der gerade international durchstartet, sehr hoch", betonte Urban.

Kein Zuckerschlecken wird der Bewerb auch, wenn es nach Loveday geht. "Es wird schrill, bunt und lustig, aber natürlich auch sehr hart. Ich werde den Kandidaten von Anfang an aufzeigen, wie es wirklich hinter den Kulissen des internationalen Modezirkus zugeht", so der gebürtige Senegalese, der nicht nur zu den gefragtesten schwarzen Männermodels zählte, sondern als Ex-Leichtathlet ganz genau weiß, was es heißt an seine Grenzen zu gehen. Die wird den Möchtegern–Models auch Scheriau aufzeigen. Das erfolgreiche Topmodel, lässt sich nämlich nur von einer, Tochter Marlowe, die im Herbst zur Welt kam, um den Finger wickeln!

Neue Staffel ab Herbst auf Puls 4
"Für mich muss ein Kandidat nicht nur fotogen, sondern auch wandelbar und vor allem kritik- und lernfähig sein. Die Modewelt ist ein hartes Business, das äußerste Disziplin verlangt", betont Scheriau, die mit ihrem Mann Seth Harris eigentlich in Amerika lebt, den Aufenthalt in ihrer Heimat während der Dreharbeiten aber sehr genießt. "Meine Kleine ist selbstverständlich mit dabei, und meine Eltern haben eine große Freude mit ihrer Enkelin und kümmern sich einfach rührend um sie." Was auf die Kandidaten der neuen Staffel alles zukommt, können Sie ab Herbst auf Puls 4 sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.