Mi, 12. Dezember 2018

Als App und im Web

15.05.2015 08:01

"Giftwarnkarte" soll Ködern keine Chance lassen

Immer wieder landen Hunde mit schweren Vergiftungen in der Klinik - Tierhasser legen zunehmend Köder aus, die mit Giften, Nägeln oder Scherben gespickt sind. Für Hundehalter, die sich über aktuelle Warnungen in ihrer Umgebung informieren möchten, gibt es eine eigene App fürs Smartphone, die "Giftwarnkarte".

Das Projekt "Giftwarnkarte - Keine Chance für Gift & Köder" wurde im Jänner 2014 gestartet. Ziel ist es, Tierbesitzer vor Gefahren zu warnen und auf ausgelegte Giftköder und Köder mit Gegenständen wie Nägeln oder Rasierklingen hinzuweisen. Im Gegensatz zu den meisten anderen im Internet verbreiteten Warnungen wird jede Meldung vor Veröffentlichung in der "Giftwarnkarte" verifiziert, also durch Medien, Polizei, Veterinärämter oder Tierärzte offiziell bestätigt.

Alle Giftwarnungen werden verifiziert
"Was wir nicht veröffentlichen, sind Meldungen wie 'Habe ich von einer Freundin gehört', 'Habe ich in einer Gruppe gelesen' und dergleichen sowie Screens aus alten Zeitungsausschnitten. Diese Meldungen sind meist nicht verifizierbar und dienen nur zur Panikmache", erklärt Walter Kaspar vom Projekt "Giftwarnkarte". "Unsere Meldungen werden zeitgleich in einer Google-Karte eingetragen. Weiters bieten wir eine eine kostenlose App fürs Smartphone an."

Die "Giftwarnkarte" gibt es als App für PC, Android, Tablet und iPhone, zudem auf Facebook und als Website im Internet. Giftködermeldungen können an warnmeldung@giftwarnkarte.info geschickt werden. Alle aktuellen Warnungen aus Österreich finden Sie HIER.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Rangers-Coach
Gerrard erwartet „50:50-Match“ gegen Rapid
Fußball International
Aber er will bleiben
Liebes-Krach: Verlobte schmeißt Maradona raus
Fußball International
Champions League
JETZT LIVE: Real gegen Moskau schon wieder zurück
Fußball International
Es geht um China
UEFA plant Champions League am Wochenende
Fußball International
Wegen Daumenverletzung
Neureuther verzichtet auf Rennen in Alta Badia
Wintersport
Digitale Trends
Die besten Smartphones zum Weihnachtsfest
Digitale Trends
Champions League
LIVE ab 21 Uhr: Juve, City und Bayern um Platz 1
Fußball International
Rassismus-Fall
Eklat! „Rückkehr der Banane“ empört die Schweiz
Fußball International
Gewinnspiel
Mit krone.at Kinotickets gewinnen!
Gewinnspiele
Crash bei Schneeregen
Massenkarambolage mit Verletzten auf der S5
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.