Airport geschlossen

Österreicher nach Bruchlandung in Nepal wohlauf

Ausland
05.03.2015 16:32
Die gute Nachricht vorweg: Die beiden Österreicher an Bord der verunglückten Turkish-Airlines-Maschine - ein Alpinist aus der Steiermark und eine Niederösterreicherin - sind wohlauf und können ihren Aufenthalt am "Dach der Welt" uneingeschränkt genießen. Nach der völlig missglückten Landung eines Airbus A330 der Turkish Airlines auf dem internationalen Flughafen Kathmandu sitzen aber weiterhin Tausende Touristen auf dem "Dach der Welt" fest.

Wie berichtet, bleibt der einzige internationale Flughafen Nepals geschlossen, Flüge wurden gestrichen. Auch am Tag nach der Beinahe-Katastrophe mit vier Leichtverletzten liegt die Unglücksmaschine mit der Nase im Gras. Tausende Touristen aus aller Welt sitzen fest. Die Luftfahrtbehörde wartet auf Techniker und Ausrüstung aus dem Nachbarland Indien, um die Maschine wieder flottzumachen.

"Ein starkes Stück"
Über die Unfallursache herrscht nach wie vor Rätselraten, ein Pilotenfehler wird nicht ausgeschlossen: "Auf der Piste aufsetzen und dann so abkommen, ist ein starkes Stück. Keine Ahnung, was die da vorne im Cockpit aufgeführt haben", so ein heimischer Flugkapitän, der allerdings anonym bleiben wollte.

(Bild: APA/EPA/NARENDRA SHRESTHA)
(Bild: APA/EPA/NARENDRA SHRESTHA)
(Bild: APA/EPA/NARENDRA SHRESTHA)
(Bild: APA/EPA/DIKESH MALHOTRA)
(Bild: APA/EPA/DIKESH MALHOTRA)
(Bild: APA/EPA/DIKESH MALHOTRA)
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Kostenlose Spiele