07.03.2006 13:25 |

Hitler-Kontroverse

Helge Schneider als Hitler in Berlin zu sehen

Ausgerechnet Deutschlands durchgeknalltester Komiker Helge Schneider (man erinnere sich an „Katzeklo“…) mimt Adolf Hitler in der Nazi-Komödie des jüdischen Regisseurs Dany Levy. Die Dreharbeiten zu „Mein Führer“ finden zurzeit in Berlin statt – und erregen, wie erwartet, großes Aufsehen.

Helge Schneider steigert sich ordentlich in die Rolle des Führers hinein – und ist damit so überzeugend, dass es manchen Passanten angesichts des Spektakels angst und bang wird. Das Spiel des exzentrischen Komikers wird nämlich außerdem umrandet von meterhohen Hakenkreuz-Fahnen, welche vom Berliner Dom hängen. Mitten drinnen: Helge Schneider, der als Hitler in einer offenen Mercedes-Limousine vorfährt und von hunderten Komparsen mit dem Hitler-Gruß bejubelt wird.

Einige Schaulustige haben aber ihre Bedenken ob des Bildes, welches die Nazi-Kulissen bei verwirrten ausländischen Besuchern hinterlassen könnten. Auch die Idee, solch ernste Thematik als Stoff für eine Komödie heranzuziehen, kommt bei einigen nicht so gut an.

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen