Mo, 10. Dezember 2018

Diakonie in Sbg

29.12.2014 09:22

Therapiehund "Carlos" bringt Menschen zum Strahlen

Viele reden, einige tun etwas. Elisabeth Fuchs aus Thalgau gehört zur zweiten Gruppe und das aus Überzeugung. Zusammen mit Hund "Carlos" gehört sie dem Freiwilligen-Netzwerk der Diakonie an. Ihre Mission: Einsamen und alten Menschen Gesellschaft leisten und mit viel Glück ein Lächeln auf ihre Lippen zaubern.

Der zweieinhalbjährige Mischlingsrüde "Carlos" ist ein richtiger Schmuser und zusammen mit Elisabeth Fuchs ein Dream-Team. Der ausgebildete Therapiehund ist der einzige Vierbeiner im Team des Freiwilligennetzwerkes der Diakonie und erobert mit seinem tierischen Charme die Herzen.

"Es ist unglaublich, was ein Tier bewirken kann"
"Wir besuchen regelmäßig einen Mann in der Stadt Salzburg. Er hat psychische Probleme, traut sich manchmal gar nicht aus der Wohnung. Aber durch Carlos lebt er richtig auf", beschreibt die Lehrerin. Mit dem Hund als Eisbrecher sind sogar Spaziergänge möglich. "Es ist unglaublich, was ein Tier bewirken kann. Carlos wertet ja nicht, er ist einfach bedingungslos da und das hilft", beschreibt die Flachgauerin.

"Carlos und ich bekommen viel zurück"
Beim Freiwilligen-Netzwerk dabei zu sein, ist für sie eine ganz persönliche Angelegenheit. "Ich war selbst im Burn out und mein damaliger Hund hat mir da rausgeholfen. Jetzt gebe ich ein wenig von meinem Glück weiter." Elisabeth Fuchs betrachtet die kostenlose, aber wertvolle Arbeit als alles andere denn ein Opfer. "Keineswegs, Carlos und ich bekommen viel zurück."

Jeder kann helfen
Zirka 60 Ehrenamtliche absolvieren in der Stadt Salzburg Besuche, lesen vor, helfen bei der Gartenarbeit, spielen oder sind einfach nur da. Koordiniert werden sie unter anderem von Mag. Gabriele Huber, die meint: "Wir sind immer auf der Suche nach Helfern. Aber auch nach jenen, die einsam sind oder Hilfe benötigen. Unsere Aufgabe ist es dann, die Menschen mit der gleichen Wellenlänge zusammen zu bringen." Ein kleines Wunder, das eigentlich jeder von uns bewirken kann.

Informationen erhalten Sie unter Tel.: 0664/827 33 81.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Brauchen Knipser!“
Rapid: Wieso funktionieren die Stürmer hier nicht?
Fußball National
Champions League
Liverpools Klopp beschwört „Geister von Anfield“!
Fußball International
50-Jahr-Jubiläum
Hausbau mit Ytong - immer ein Gewinn!
Bauen & Wohnen
Ermittlung gegen Ärzte
Hätte Italo-Fußballer Astori nicht sterben müssen?
Fußball International
Steine und Holzstücke
Drei Asylwerber ließen Zug beinahe entgleisen
Oberösterreich
„Nieder mit Regierung“
Sozialistische Jugend: Auf Linie mit „Gelbwesten“
Österreich
Erschreckende Bilanz
Heuer bereits 42 Bluttaten an Frauen!
Österreich
„Besser statt größer“
Das Kitzbüheler Horn in neuem Glanz
Reisen & Urlaub

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.