Mo, 20. August 2018

"Krone"-Ombudsfrau

15.10.2014 11:39

Ärger über Rechnung für Asfinag-Traffic-Manager

471 Euro netto für die sogenannten Traffic Manager der Autobahngesellschaft Asfinag: Verdutzte Autofahrer, denen dieser Pauschalbetrag in Rechnung gestellt wurde, wandten sich an die "Krone". Unter ihnen auch Leser Gerhard L., der nach einem Unfall für etwa eine Stunde in einer Pannenbucht auf der Südautobahn verbringen musste. Immerhin: Laut Asfinag sei diese "Absicherungs-Pauschale" mittlerweile abgeschafft.

"Zwei Mann standen mit ihrem Pritschenwagen hinter uns in der Haltebucht und haben sonst nichts weiter getan", schildert Herr L. Dass seiner Versicherung dafür von der Asfinag mehrere Hundert Euro verrechnet werden, findet der Autofahrer überzogen. "Erst über Umwege ist es mir gelungen, herauszufinden, was in der dieser Pauschale enthalten ist. Unter anderem ein Absicherungsanhänger, ein Lkw und Absperrmaterial. Keines davon ist in meinem Fall zum Einsatz gekommen!"

Auch Herr C. aus Wien musste eine ähnliche Erfahrung machen. Eine defekte Benzinpumpe brachte seinen Wagen auf dem Beschleunigsstreifen einer Autobahn zum Erliegen. Zufällig kam ein Einsatzfahrzeug der Asfinag vorbei und schob das Auto Richtung Pannenstreifen. Danach hat die Versicherung des Lesers eine Rechnung erhalten. "Hätte ich auf dem Pannenstreifen eine Panne gehabt, wären mir angeblich keine Kosten entstanden", ist er verägert.

Mittlerweile stellt die Asfinag die "Absicherungs-Pauschale" bei einer Panne nicht mehr in Rechnung. Bei einem Unfall werden die Kosten aber weiterhin mit der jeweiligen Versicherung abgerechnet, wenn die Traffic Manager im Einsatz waren!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.