Mo, 23. Juli 2018

Schöne neue Welt

01.10.2014 16:01

Jeff Bridges ist der "Hüter der Erinnerung"

Gleichheit: Ein Konzept, das US-Autorin Lois Lowry 1993 in ihrem dystopischen Jugendroman "Hüter der Erinnerung" (Original: "The Giver") umsetzte - und das auch auf Hollywoods nicht enden wollende Reihe an Jugendroman-Verfilmungen zutrifft, die nun um eine Adaption länger wird. Das Science-Fiction-Drama ist ein Herzensprojekt von und mit Jeff Bridges. Kinostart: 3. Oktober.

Es ist eine schwarz-weiße, in festen Bahnen verlaufende Welt, in der Jonas (Brenton Thwaites) aufwächst; frei von Schmerz, Kriegen und Verlust, aber auch von Liebe und Schönheit. Mit 16 Jahren soll er mit Altersgenossen bei einer traditionellen Zeremonie vom Ältestenrat seine Aufgabe in der Gemeinschaft erhalten - und wird dort zum Nachfolger des Hüters der Erinnerung ernannt, jenem Menschen, der als Einziger die Erfahrungen vergangener Generationen in sich trägt und diese mit dem Ältestenrat auf Wunsch zwecks Entscheidungsfindung teilt.

In einem Haus am Rande des "Abgrunds", der die heile Welt abschließt, beginnt Jonas seine Ausbildung beim Hüter (Jeff Bridges), der ihm fortan sämtliche Erinnerungen der alten Welt überträgt - und ihn durch die Erfahrung von Musik, Tanz, Farben, Zuneigung und Solidarität an dem so kontrollierten System zweifeln lässt.

Das sagt "Krone"-Kinoexpertin Christina Krisch zum Film: Phillip Noyce ("Salt") kredenzt uns die verstörende Negativ-Utopie einer genormten Welt und er findet für die beklemmende Atmosphäre des befremdend Unwirklichen zum visuell eleganten Schwarz-Weiß-Look. Dennoch fließt viel Pathos aus seiner Regie-Wundertüte. Fazit: schön gefilmt, top besetzt (Meryl Streep gibt sich eisern als Vorsitzende des Ältestenrates) - aber dick aufgetragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.