Totalschaden

Schäferhundwelpe "fuhr" in USA Auto in Teich

Ein Schäferhundwelpe hat im US-Bundesstaat Massachusetts ein Auto in einen Teich "gefahren". Der Wagen ist ein Totalschaden, doch Hund und Herrechen blieben unverletzt.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Als der Besitzer des Tieres, John Costello, das am Ufer abgestellte Fahrzeug seiner Tochter umparken wollte, sprang Welpe "Rosie" ihrem Herrchen durch die offene Fahrertür hinterher unter das Lenkrad und auf das Gaspedal. Das Auto fuhr geradeaus über einen Damm in den Teich, so der Sender CBS am Dienstag.

Der Ausflug des jungen Vierbeiners ging jedoch glimpflich aus: Während Costello sich aus dem Wagen rettete, sprang der kleine Schäferhund auf den Rücksitz. Der Mann tauchte dem sinkenden Auto hinterher, packte Rosie durch das Fenster am Nacken und zog den Welpen aus dem Wagen. Costello und Rosie blieben unverletzt, das Fahrzeug ist allerdings als Totalschaden abzuschreiben.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 25. Mai 2022
Wetter Symbol