Di, 14. August 2018

Im Bann der Dämonen

01.01.2014 12:00

"Paranormales" Spin-off: "Die Gezeichneten"

Regisseur Oren Peli gelang 2009 ein veritabler Hit: 15.000 US-Dollar nur betrug das Budget seines Debütfilms "Paranormal Activity", der aber 200 Millionen Dollar einspielen sollte. Die "Found Footage"-Ästhetik wurde folgerichtig auch bei den drei Sequels beibehalten. Nun startet mit "Die Gezeichneten" (Kinostart: 2. Jänner) anstatt einer Fortsetzung ein Spin-off in den heimischen Kinos.

Oxnard, Kalifornien, das große Los Angeles ist nicht weit. Jesse (Andrew Jacobs) platzt vor Stolz: Eben hat er das Abschlusszeugnis der Highschool entgegennehmen dürfen, was am Abend kräftig gefeiert wird. Jesse gehört zur Latino-Community des Ortes, genauso wie seine besten Freunde. Man merkt den jungen Leuten ihre Lebensfreude an, und auch in Sachen Humor kann man Hector, Ali und den anderen nichts vormachen.

Was dann aber passiert, darauf sind die unbedarften Kids nicht vorbereitet: Zunächst wundert man sich nur über unheimliche Geräusche, die über den Lüftungsschacht aus der Wohnung der Nachbarin herüberkriechen. Dann wird diese ermordet und Jesse hat plötzlich eine rote, kreisrunde Bisswunde am Arm.

Im völlig heruntergekommenen Apartment der Ermordeten stoßen die Jugendlichen auf seltsame Gegenstände, eine Babykrippe und Unmengen an Blut. Offensichtlich stand die merkwürdige Dame mit unguten Kräften im Bunde. Der Zustand von Jesse verschlechtert sich indes zunehmend: Fand er es eingangs noch toll, plötzlich über Superkräfte zu verfügen, mit denen er selbst die übelsten Gangster locker durch die Luft fliegen lässt, so ängstigt sich Jesse nun immer mehr angesichts all der unerklärlichen Vorgänge. Schließlich machen sich seine Freunde daran, ihn von den Dämonen zu befreien, die sich anscheinend seiner bemächtigt haben. Das Austreibungs-Ritual geht aber ordentlich schief...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.