04.12.2013 13:22 |

Horror-Remake

Hit-Girl tränkt Highschool in Blut: "Carrie"

Satans jüngste Tochter ist zurück - noch brutaler und blutiger als jemals zuvor. Im Remake von Brian de Palmas Kultschockers "Carrie" (1976), der auf dem Roman von Stephen King beruht, sorgt Chloe Grace Moretz - bekannt geworden durch die Rolle des Hit-Girl in den "Kick-Ass"-Streifen - für ein veritables Massaker an ihrer Highschool. Kinostart: 6. Dezember.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die schüchterne Carrie White (Moretz) steht kurz vor ihrem Highschool-Abschluss, hat aber wenig Grund zur Freude. An ihrer Schule interessiert sich niemand für sie, zu Hause wird sie von der fanatisch-religiösen Mutter (Julianne Moore) terrorisiert. Die Hänseleien ihrer Schulkameraden bekommen eine neue Dimension, als Carrie nach dem Sportunterricht unter der Dusche erstmals ihre Periode bekommt und von den anderen Mädchen gedemütigt wird.

Der fiesen Chris (Portia Doubleday) reicht diese Erniedrigung nicht, sie filmt alles mit und stellt das Video auf YouTube. Chris' beste Freundin Sue, das hübscheste Mädchen der Schule, plagt das schlechte Gewissen und sie versucht, den Mobbing-Terror, unter dem Carrie leidet, wieder gutzumachen. Aus diesem Grund bittet sie ihren Freund Tommy (Ansel Elgort), Carrie auf den Abschlussball zu begleiten.

Sues nette Geste scheint Carrie einen wunderschönen und unvergesslichen Abend zu bescheren. Doch Schulbiest Chris und ihre Helfer planen die ultimative Demütigung für die Außenseiterin. Carrie - mit Schweineblut beschmiert und von allen ausgelacht - setzt zum blutigen Gegenschlag an, der dank ihrer telekinetischen Kräfte furchtbar ausfallen wird...

Moore als bigotte Terror-Mutter
Regisseurin Kimberly Peirce ("Boys don't cry") wagt wenig Neues - was beim Remake eines Genre-Klassikers der sichere Weg ist. Etwas mehr Innovationsfreudigkeit hätte dem Film jedoch gutgetan. Nichtsdestotrotz serviert uns Peirce einen sauber gemachten Horrorfilm mit gutem Cast - allen voran Julianne Moore als bigotte Mutter, die man nicht mal seinem ärgsten Feind wünscht. Auch Chloe Moretz weiß als Terror-Teenie zu überzeugen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol