Mo, 23. Juli 2018

Ganz normale Mama

01.12.2013 09:00

Kate im Babystress: George hält sie auf Trab

Der kleine George hält Mama auf Trab! Auch eine Herzogin ist am Ende des Tages nur eine ganz normale frischgebackene Mutter mit den dazugehörigen Problemen. Kates Haare machen da keine Ausnahme.

Der Alltag einer Neo-Mami hat auch sie eingeholt. Denn eigentlich glänzt Herzogin Kate (31) bei jedem öffentlichen Auftritt mit einem perfekten Styling. Neuerdings zeigt sich Kates Haar aber eher ermattet und mit ersten grauen Strähnen. Als sie sich vor Kurzem anlässlich des "Poppy Day" zum Gedenken an die gefallenen Soldaten wieder einmal unters Volk mischte, war es nicht zu übersehen: Ja, das Mamasein ist anstrengend. Oder wie es der Papa formulierte: "George kann ein richtiger Frechdachs sein. Er schreit schon recht viel und will nicht so viel schlafen, was ein bisschen problematisch ist."

Da Kate weitestgehend auf Kindermädchen verzichten möchte, stehen nun wenig Schlaf und wenig Zeit auf dem Programm. Das Styling rückt in den Hintergrund – welche Mutter kennt das nicht. Royaler Schlafentzug äußert sich da nicht viel anders. Auch Ihre Königliche Hoheit Catherine Elizabeth, Herzogin von Cambridge, Gräfin von Strathearn, Baroness Carrickfergus muss da durch. Aber der Adel hat eben Pflichten und Termine. Und die absolviert Kate brav und lächelte ihre Augenringe ebenso wie ihr mattes Haar mit leichtem Grauansatz weg. Sofort war in den Gazetten über ein "haariges Problem" zu lesen. Ein Styling-Fauxpas? Kommt sie vor lauter Windelnwechseln zu nichts mehr? Wer an Nachlässigkeit denkt, irrt.

Stumpfes Haar nach Geburt keine Seltenheit
Stumpfes Haar nach der Geburt ist keine Seltenheit. Auch von Haarausfall können viele junge Mütter ein Lied singen, und manche hat gar für ein paar Monate das eine oder andere graue Haar mehr als sonst. "Das Progesteron, das Leithormon der Schwangerschaft, fällt nach der Entbindung ab. Da es gleichzeitig auch das Hormon der Haarwurzel ist, kann es manchmal zu Haarausfall kommen. Ein weiterer Grund kann Eisenmangel sein", so der Gynäkologe und Hormonexperte Johannes Huber auf unsere Nachfrage. Ihre ersten grauen Haare hatte sie aber schon vor ihrer Schwangerschaft, plauderte unlängst eine Freundin aus.

Nun liegt nahe, dass Kate einfach Rücksicht auf Prinz George nimmt. "Was die Mutter isst - oder auch über die Haare aufnimmt -, kann auf das Kind übergehen. Leider liegen kaum große Studien zum Thema Haarefärben während der Stillzeit vor, aus Vorsichtsgründen wird man eher darauf verzichten", erklärt Huber. Und ein Trost an alle Mütter: "Wenn sich der Hormonhaushalt wieder einpendelt, dann sollten auch die Haarprobleme wieder vorbei sein."

Die Gesundheit des kleinen Frechdachses geht vor. Finden wir toll! Und mittlerweile ist Kate wieder frisch gefärbt und ihre gertenschlanke Figur dank vom Winde verwehtem Rock wieder mehr in den Vordergrund gerückt…

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.