31.07.2013 13:47

Jugendkömodie

"Ein griechischer Sommer" für einen Pelikan

Wenn die Tage wieder kürzer werden, kommt ein Film wie "Ein griechischer Sommer" über Sonne und Meer gerade recht. Regisseur Olivier Horlait von der Freundschaft zwischen einem mutterlosen Buben und einem Pelikan auf einer kleinen Insel im Mittelmeer. Doch das ist nur die vordergründige Geschichte. Im Mittelpunkt steht das schwierige Verhältnis zwischen Vater und Sohn, das seit dem Tod der Mutter von Schweigen und Lieblosigkeit geprägt ist.
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen