31.07.2013 11:04

Flotte Rentnerin

"Paulette": Xenophobe Oma dealt mit Haschisch

Paulette lebt in einer heruntergekommenen Banlieu von Paris. Sie ist xenophob, beziehungsweise mag Menschen allgemein nicht und ist altersarm. Doch die hantige 80-Jährige im neuen Film von Jerome Enrico ist eine Kämpferin. Und als ihr eines Tages aus Zufall eine Haschplatte in die Hände fällt, steigt sie in den Drogenhandel ein - mit Erfolg. Ab Freitag im Kino.
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen