07.05.2013 13:05 |

Was für eine WG!

Macaulay Culkin wohnt nun mit Pete Doherty zusammen

Ex-Kinderstar Macaulay Culkin ist mit Pete Doherty zusammengezogen. Der Schauspieler lernte den Babyshambles-Sänger vor einigen Jahren bei den gemeinsamen Dreharbeiten zum Film "The Wrong Ferrari" kennen und ist seitdem eng mit ihm befreundet. Was die beiden neben ihrer Liebe zur Musik gemeinsam haben dürften? Nun, sowohl Culkin als auch Doherty machten zuletzt weniger mit künstlerischen Leistungen als mit ihrem Drogenkonsum Schlagzeilen.

Culkin, der als Kind durch die Komödie "Kevin - Allein zu Haus" weltweit berühmt wurde, hat sich nun dazu entschlossen, nach Paris zu ziehen, um mit seinem Kumpel Pete den "unkonventionellen" Lifestyle zu genießen, wie es heißt.

"Macaulay und Pete scheinen vielleicht ein komischen Paar zu sein, aber sie teilen viele Interessen und Lebenserfahrungen", berichtet ein Insider der britischen Zeitung "The Sun". "Sie haben eine Verbindung in ihrer Liebe zu Poesie und Kunst gefunden. Macaulay kann gar nicht genug davon bekommen, sich Petes Schwärmereien über seine Bilder und Musik anzuhören."

Culkin prügelte Fotografen, Doherty in Unterhose
Culkin habe seinem Mitbewohner auch versprochen, nie wieder für einen Film vor die Kamera zu treten, um sich stattdessen voll und ganz auf seine Kunst konzentrieren zu können, heißt es in dem Bericht weiter. Der 31-Jährige hatte zuletzt - genau wie Doherty - immer wieder mit seinen Drogenproblemen zu kämpfen, versicherte im letzten Jahr aber, nicht heroinabhängig zu sein. Glauben will das niemand so recht, zuletzt schlug der Ex-Kinderstar auf mehrere Fotografen ein, die ihn bei einem Trip durch London ablichteten.

Doherty wurde im letzten Jahr aus einer Entzugsklinik geworfen, in der er sich eigentlich wegen seiner Heroin- und Cracksucht behandeln lassen wollte. Nach einem Konzert in Italien im Februar torkelte der Sänger im Bademantel und Unterhose vor seinem Tourbus herum. Auf seinen Armen waren zahlreiche Einstichstellen zu sehen, wie Fotos zeigten.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter