Kontrollen am Reschen

Lkw-Fahrverbot missachtet, technische Mängel

Tirol
11.07.2024 14:09

Eine „Aktion scharf“ in Sachen Reschen-Fahrverbot im Transitverkehr führte die Polizei in der Nacht auf Mittwoch im Bereich Pfunds und Nauders (Bezirk Landeck) durch. Mehrere Lkw wurden angehalten, auch technische Mängel wurden dabei an den Schwerfahrzeugen festgestellt.


„Insgesamt konnten fünf Schwerfahrzeuge angehalten und kontrolliert werden, die gegen das Reschen-Fahrverbot verstießen“, berichtete die Polizei am Donnerstag in einer Aussendung.

Doch damit nicht genug: Die Lkw wurden von den Beamten auch hinsichtlich ihres technischen Zustandes genauer unter die Lupe genommen. Dabei konnten diverse Mängel festgestellt werden.

Insgesamt 25 Anzeigen
„Alles in allem wurden fünf Anzeigen wegen Missachtung des Reschen-Fahrverbots, 17 Anzeigen wegen technischer Mängel sowie drei weitere Anzeigen an die zuständige Bezirksverwaltungsbehörde erstattet“, hieß es.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele