Keine 14 Stockwerke

Biogena-Büroturm wird auf 30 Meter geschrumpft

Salzburg
11.07.2024 08:00

Das von der Salzurger Firma geplante Mammutprojekt Good Health Tower erhält doch nur neun anstatt 14 geplanter Geschoße. Dennoch bleibt das Hochhaus in Salzburg-Schallmoos Streitthema.

Die Wogen gegen einen geplanten Büroturm des Salzburger Unternehmens Biogena in Salzburg-Schallmoos gehen erneut hoch. Selbst wenn das Bauvorhaben an der Sterneck-Kreuzung nur in abgespeckter, niedriger Form umgesetzt werden dürfte.

So schaut der Rauchenbichlerhof heute aus (Bild: Tschepp Markus)
So schaut der Rauchenbichlerhof heute aus

Denn im heutigen Planungsausschuss der Stadt Salzburg will man sich für den Hochhaus-Bau auf eine Maximalhöhe von 30 Metern und acht bis neun Stockwerken verständigen.

Blick Richtung der Salzburger Altstadt (Bild: Tschepp Markus)
Blick Richtung der Salzburger Altstadt

Anrainer und Teile der Politik befürchteten, dass auf der viel befahrenen Kreuzung ein Hochhaus mit bis zu 35 Metern Höhe und bis zu 14 Stockwerken errichtet wird. Dieses hätte die Sichtachse auf den Kapuzinerberg verstellt, somit wohl das UNESCO-Welterbe gefährdet.

Nun sind auch die Welterbewächter von ICOMOS mit den 30 Metern einverstanden. Für die Anrainerfamilie, die den Rauchenichlerhof bewohnt, ist auch die neue Lösung nicht zufriedenstellend.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele