Grünes Licht aus USA

Bald im Einsatz? Jetzt werden F-16-Jets geliefert

Ausland
10.07.2024 16:33

Jetzt geht plötzlich alles ganz schnell! Unter dem Eindruck der gravierenden russischen Luftschläge auf die Ukraine haben die USA der Verlegung der ersten F-16-Kampfflugzeuge zugestimmt. Auch andere Länder wollen nun „unverzüglich“ handeln.

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat am Rande des NATO-Gipfels die Verbündeten um westliche Kampfjets in hoher Stückzahl gebeten.

Die Ukraine hoffe in diesem Sommer auf die ersten einzelnen Maschinen vom Typ F-16, dabei brauche sein von Russland angegriffenes Land mindestens 128 Kampfflugzeuge, sagte Selenskyj bei einer Rede in der Ronald-Reagan-Stiftung in Washington.

F-16 werden jetzt geliefert
Sein Ruf wurde offenbar erhört. Nach einer rund einjährigen Verzögerung haben die NATO-Partner nach US-Angaben mit der Lieferung von F-16-Kampfjets an die Ukraine begonnen. „Während wir hier miteinander sprechen, läuft die Verlegung von F-16-Flugzeugen“, sagte US-Außenminister Antony Blinken am Mittwoch am Rande des NATO-Gipfels in Washington.

Zudem wurde bekannt, dass Norwegen der Ukraine sechs Kampfflugzeuge des Typs schenken werde. Eine Koalition um die Niederlande und Dänemark hatte Kiew die Kampfjets bereits im vergangenen Jahr in Aussicht gestellt, die Lieferung verzögerte sich aber immer weiter. Wie viele Maschinen nun unterwegs sind, sagte Blinken nicht. Die neue niederländische Regierung hatte Kiew am Wochenende eine „unverzügliche“ Lieferung versprochen.

Selenskyj will mindestens 128 Jets
Nach ukrainischen Medienberichten fand Selenskyj einen originellen Vergleich für das bisherige Zögern der Partner: „Wissen Sie, wir warten immer. So wie meine Mutter früher nach der Schule auf mich gewartet hat, und ich immer einen Grund fand, später zu kommen. Das ist dasselbe, nur viel ernster.“

In der Diskussion gehe es auch immer nur um zehn oder 20 Flugzeuge, bemängelte der ukrainische Präsident. „Selbst wenn es 50 sind, ist das nichts. Sie (die Russen) haben 300“, sagte er. „Solange wir nicht 128 Flugzeuge haben, werden wir nicht in der Lage sein, es mit ihnen am Himmel aufzunehmen.“ Nähere Angaben zu dieser Zahl machte er nicht. Die westlichen Verbündeten haben der Ukraine bisher weniger als hundert Kampfflugzeuge zugesagt.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele