Trotz Limits

Geierspichler bekommt kein Ticket für Paralympics

Salzburg
10.07.2024 13:10

Die letzte Hoffnung ist gestorben: Rennrollstuhlfahrer Thomas Geierspichler darf nicht zu den Paralympics in Paris fahren. Den einen verbliebenen Quotenplatz bekam nicht der Anifer, sondern ein Kugelstoßer aus Niederösterreich. „Rolling Tom“ äußert deshalb auch Kritik.

Sportlich hat Rennrollstuhlfahrer Thomas Geierspichler das Limit für die Paralympics erbracht. Beim Bahnmeeting in Paris schaffte er auf die 400 Meter das High Performance Standard (HPS). Dennoch musste der Anifer aufgrund der geringen Anzahl an Quotenplätzen zittern. Seit Mittwoch herrscht Gewissheit: Der zweifache Paralympicssieger wird nicht an den Spielen in Paris 2024 teilnehmen. Der Grund? Der letzte Quotenplatz für Österreich ging an einen Kugelstoßer aus Niederösterreicher.

Kritik am Quali-System
„Es ist so bitter, dass ich trotz Erbringung des Limits nicht mitgenommen werde. Zuerst werden uns schier unerreichbare Qualizeiten vorgegeben, dann erreiche ich diese auch und werde trotzdem nicht mitgenommen. Bei uns wurden zwei unterschiedliche Sportarten zu einem Quotenplatz für Österreich zusammen reduziert, das finde ich nicht fair“, zeigt sich der 48-Jährige sichtlich enttäuscht. Vor allem auch deshalb, weil am Ende nicht die sportliche Leistung entschied, sondern ein Gremium. „Da ist man vom Wohlwollen anderer abhängig. Generell ist dieses Qualifikationssystem, wo zum Schluss ein Gremium über eigentlich qualifizierte Sportler unterschiedlichster Sportarten entscheidet, keinesfalls förderlich, um Menschen mit Behinderung für den Sport und Paralympics zu begeistern.“

Allgemein kritisiert der Anifer das Qualifikationssystem: „Eigentlich sollte man sich wie in anderen Sportarten über die Weltrangliste qualifizieren können, weil diese ein Spiegelbild der Leistungen in einer Saison ist.“

Doch „Rolling Tom“ gibt sich nicht geschlagen, sein nächstes Ziel hat er bereits fest im Blick: „Die Reise nach Los Angeles 2028 kann beginnen.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele