Crash in Radfeld

Stadtbergtunnel musste nach Unfall gesperrt werden

Tirol
09.07.2024 21:07

Ein Unfall mit zwei Verletzten legte Dienstagnachmittag die Verbindung durch den Stadtbergtunnel zwischen Radfeld und Rattenberg lahm. Ein 84-jähriger Autofahrer war auf die Gegenfahrbahn geraten und hatte dort einen Pkw gerammt. 

Wie die Polizei meldet, ereignete sich der Unfall kurz nach 15 Uhr. Der 84-Jährige war mit seinem Wagen Richtung Brixlegg unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache geriet er im Stadtbergtunnel auf die Gegenfahrbahn.

Der Mann rammte mit seinem Fahrzeug das Auto einer Slowakin (28). Sein Pkw wurde in der Folge gegen die Tunnelwand geschleudert und kam dann zum Stillstand. 

Tunnel war eine Stunde zu
Beide Fahrzeuglenker erlitten bei dem Unfall erhebliche Verletzungen, ihre Autos wurden schwer beschädigt. Für die Dauer der Bergung musste der Tunnel für rund eine Stunde gesperrt werden.

Neben Rettung und Polizei standen die Freiwilligen Feuerwehren von Rattenberg und Radfeld mit fünf Fahrzeugen und 36 Kräften im Einsatz. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele