In Grazer Innenhof

Hammer-Attacke: 55-Jähriger ging auf Frau los

Steiermark
22.06.2024 18:22

Ein 55-Jähriger in Graz lebender Rumäne ist am Freitagabend völlig ausgezuckt und auf eine 39-Jährige mit einem Hammer losgegangen. Der Auslöser war wohl ein Streit wegen geborgten Geldes. Ein 50-jähriger Zeuge stellte sich daraufhin ihm in den Weg und wurde selbst verletzt. Die Frau konnte dem aggressiven Mann gerade noch entkommen.

Der Eskalation dürfte ein Streit zwischen den beiden in Graz lebenden Rumänen wegen geborgten Geldes vorausgegangen sein. Sie hatten versucht, die Sache am Telefon zu klären, doch dem 55-Jährigen wurde es „zu blöd“, und er fuhr zu ihr, wie die Polizei erklärt. Mit einem Fäustel bewaffnet sei er aus dem Auto gestiegen und habe die 39-Jährige attackiert.

Zeuge ging dazwischen und wurde selbst verletzt
Zum Retter in der Not wurde ein 50-jähriger Zeuge, der sofort zur Hilfe eilte. Er stellte sich in den Weg, woraufhin der aggressive Mann mit dem Hammer in Richtung dessen Kopf schlug. Er konnte noch ausweichen, wurde jedoch an Schulter und Hals verletzt. Daraufhin griff der 50-Jährige zu einem Besen und schlug dem Angreifer den Hammer aus der Hand. Auch ein weiterer Zeuge eilte herbei – er hatte eine Gasdruckpistole in der Hand.

Die Polizei konnte den 55-Jährigen schließlich festnehmen – er war bereits einschlägig bekannt. Später gab er in der Einvernahme an, er habe die Frau mit dem Hammer lediglich erschrecken wollen. Der Mann befindet sich nun in Haft und soll in die Justizanstalt Jakomini eingeliefert werden. Nur durch großes Glück blieb die 39-Jährige bei der Attacke unverletzt. Nun laufen Ermittlungen wegen versuchten Mordes.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele