Prozess in Innsbruck

Gefälschte Bilder verkauft: Haftstrafe für Paar

Tirol
13.06.2024 17:00

Ein im Bezirk Kitzbühel wohnendes deutsches Paar jubelte diversen Abnehmern gefälschte Drucke von Warhol & Co. um Hunderttausende Euro unter – Prozess um schweren gewerbsmäßigen Betrug.

Standesgemäß fuhr das angeklagte Paar (65 und 60 Jahre) einst mit einem Porsche vor, erfand Firmen-Homepages samt „Mitarbeiter“-Fotos aus dem Internet. „Ja, in der Kunstszene muss man einen bestimmten Standard vorspielen, um überhaupt ernstgenommen zu werden“, erklärte Verteidiger Markus Abwerzger.

Zitat Icon

Es gab schon auch legale Verkäufe. Es ist nicht so, dass von Anfang an eine Betrugsabsicht dahinterstand.

Verteidiger Markus Abwerzger

59 Bilder um 670.000 Euro für einen Abnehmer
Den Schein zu erwecken, gelang jahrelang: Das im Tiroler Bezirk Kitzbühel wohnende deutsche Paar verkaufte erfolgreich gefälschte (eigentlich limitierte) Drucke von berühmten Künstlern. So jubelte man einem Sammler gleich 59 Bilder der Szene-Größe Gerhard Richter um 670.000 Euro unter. Ein Auktionshaus erstand einen Fake-Nachdruck von Andy Warhol samt gefälschter Unterschrift des Pop-up-Weltstars.

Das Paar musste sich am Landesgericht Innsbruck verantworten. (Bild: Christof Birbaumer / Kronenzeitung)
Das Paar musste sich am Landesgericht Innsbruck verantworten.

„Billige“ Beschaffungsmethode
Oft wurden die Nachdrucke ganz simpel via Webseite „myposter.de“ beschafft. Die Schadenssumme kann nicht mehr rekonstruiert werden, es dürften rund 700.000 Euro sein. Als Motiv gab der Mann an, er sei durch missglückte Gold-Spekulationen in Geldnot gewesen, dies endete auch mit einer Vorstrafe. Für ihn setzte es – bereits rechtskräftig – 24 Monate Haft. Seine Frau und Gehilfin erhielt 21 Monate (14 bedingt). Sie kam daher sofort frei – nach einer letzten Umarmung.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele