29.10.2012 15:20 |

Waffe der Zukunft

Boeing-Flugkörper zerstört Computer mittels Mikrowellen

Der Flugzeugbauer Boeing hat in Zusammenarbeit mit der US-Luftwaffe einen Flugkörper namens CHAMP (Bild) entwickelt, der in der Lage ist, mittels Hochleistungs-Mikrowellen Computer und andere elektronische Geräte außer Gefecht zu setzen. Bei ersten praktischen Tests machte die Lenkwaffe die Geräte binnen Sekunden unbrauchbar.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Mit einer aktiven Sendeanlage an Bord flog CHAMP (die Abkürzung steht für Counter-electronics High-powered Microwave Advanced Missile Project) über sieben Gebäude eines Testgeländes im US-Bundesstaat Utah und griff sie mittels eines leistungsstarken Mikrowellen-Senders an. Wie ein Video von Boeing zeigt, wurden bei dem Angriff alle Geräte binnen Sekunden deaktiviert. Zu sehen ist u.a., wie die Bildschirme schwarz werden, weil die PCs durch die Wellen beschädigt werden.

"In naher Zukunft wird dieses System benutzt werden, um feindliche Elektronik und Datensystem unbrauchbar zu machen, bevor die ersten Kampfflugzeuge das Ziel erreichen", zeigte sich Keith Coleman, Manager des CHAMP-Projekts, begeistert. Laut Angaben von Boeing sei es bei dem Test zu "wenigen oder gar keinen Kollateralschäden" gekommen. Die Rakete habe sogar derart effizient gearbeitet, dass selbst die zur Aufzeichnung des Testflugs verwendeten Kameras zerstört wurden.

Das seit 2009 laufende CHAMP-Programm hat einen Auftragswert von 38 Millionen Dollar und wird vom Air Force Research Laboratory geführt. Neben Boeing sind an dem Projekt auch die Sandia National Laboratories und das Unternehmen Raytheon Ktech beteiligt.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 02. Juli 2022
Wetter Symbol