Frau von Lkw zermalmt

Nach tödlichem Unfall muss Lenker vor Gericht

Steiermark
19.05.2024 13:00

Acht Sekunden lang achtete laut Anklage der Lenker eines Betonmischers (54) nicht auf den Autobahnverkehr der „Pyhrn“ und krachte ungebremst in den Wagen einer Steirerin (52). Die Frau überlebte nicht. Der Mann steht demnächst vor dem Richter.

Schrecklichste Szenen spielten sich Ende Mai des Vorjahres auf der „Pyhrn“ zwischen Kalsdorf und Schachenwald Fahrtrichtung Graz ab: Wieder einmal staute es sich auf diesem Streckenabschnitt. Eine 52-Jährige aus dem Bezirk Leibnitz reihte sich deswegen mit ihrem Lieferwagen in die Rettungsgasse ein. Auf einmal war ein unglaublich lauter Knall zu hören: Ein Betonmischwagen fuhr ungebremst auf ihren Wagen auf und rammte ihn.

Frau hatte keine Chance
Durch die Wucht des Anpralls kippte sogar der 16-Tonner um und blieb auf der Seite neben der Mittelleitwand liegen. Mit allen möglichen Mitteln versuchten die Feuerwehrkräfte aus Unterpremstätten, Zettling und Werndorf das Leben der Frau zu retten. Doch sie hatte keine Chance, ihr Auto wurde regelrecht zermalmt. 

Der Betonmischwagen (Bild: FF Unterpremstätten)
Der Betonmischwagen

Der Lenker des Betonmischers, ein gebürtiger Kroate (54), muss sich am kommenden Donnerstag wegen grob fahrlässiger Tötung vor dem Einzelrichter in Graz verantworten. Laut Anklage soll er ungebremst auf das Stauende und somit in das Fahrzeug der Getöteten aufgefahren sein, da er ganze acht Sekunden lang seine Aufmerksamkeit nicht dem Verkehr gewidmet haben soll.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele