Neue Tunnel entdeckt

Britisch-israelische Geisel ist laut Hamas tot

Ausland
12.05.2024 07:41

Die in einem am Samstag veröffentlichten Video gezeigte britisch-israelische Geisel ist nach Angaben des bewaffneten Arms der Hamas tot. „Nadav Popplewell, ein britischer Staatsbürger, ist heute gestorben, nachdem er vor einem Monat (durch zionistische Luftangriffe) schwer verletzt worden war“, hieß es in einem weiteren, später veröffentlichten Video. Indes hat Israel eigenen Angaben zufolge weitere Tunnel im Gazastreifen entdeckt.

Popplewells Gesundheitszustand habe sich verschlechtert, „weil er keine intensive medizinische Versorgung erhalten habe, da der Feind die Krankenhäuser im Gazastreifen zerstört hat“, sagte der Sprecher der Essedine al-Qassam-Brigaden, Abu Obeida.

„Die Zeit läuft ab. Eure Regierung lügt“
Zuvor hatte eine auf Telegram veröffentlichte elf Sekunden dauernde Aufnahme einen abgemagerten Mann mit geschwollenem Auge vor einer weiß gekachelten Wand gezeigt, der offenbar unter Zwang spricht. In einem Text darunter war zu lesen: „Die Zeit läuft ab. Eure Regierung lügt.“ Vertreter der Geiseln identifizierten den Mann als den 51-jährige Popplewell aus dem Kibbuz Nirim im Süden Israels.

In der später veröffentlichten offenbar kompletten Version des Videos, aus dem der Elf-Sekunden-Clip stammt, wurde dann der Tod der Geisel bekannt gegeben. AFP konnte die Echtheit des Videos zunächst nicht überprüfen. Die Hamas hatte in der Vergangenheit ähnliche Geisel-Videos veröffentlicht, zuletzt im April. Israel verurteilt diese Veröffentlichungen als psychologische Kriegsführung.

Weitere Tunnel im Gazastreifen entdeckt
Der israelische Armeesprecher Daniel Hagari berichtete am Samstag, in Zeitun, im Zentrum des abgeriegelten Küstenstreifens, sei eine „unterirdischen Route“ gefunden worden. Von hier aus hätten Terroristen Angriffe gegen die israelischen Truppen geplant. Im Gebiet Zeitun finde eine größere Militäraktion statt. Nach Angaben Hagaris wurden etwa 30 Terroristen getötet.

In einer Schule seien Dutzende Waffen sichergestellt worden. Auch im östlichen Rafah sei ein Tunnel entdeckt worden. Am Samstagabend hätten israelische Kampfflieger zudem Ziele im nördlichen Gazastreifen angegriffen, sagte der Armeesprecher. Vorangegangen sei eine Evakuierung der Zivilbevölkerung am Morgen.

In den vergangenen Wochen seien Versuche der islamistischen Hamas beobachtet worden, ihre militärischen Einrichtungen wiederherzustellen, sagte Hagari. „Wo immer wir Erkenntnisse über solche Versuche von Hamas haben, werden wir handeln.“

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele