24.09.2012 11:48 |

Unterhosen und Co.

Diebischer Kater "Denis" beklaut die Nachbarn

Der schwarz-weiße Kater "Denis" schaut zwar ganz unschuldig aus, bei den Nachbarn seines Frauchens ist er aber mittlerweile sehr unbeliebt. "Denis" stiehlt nämlich leidenschaftlich gerne, neben Handtüchern, Schuhen und T-Shirts hat er es vor allem auf Unterwäsche abgesehen. Besonders Männerunterhosen haben es ihm angetan.

"Er klaut nur Boxershorts, niemals Slips", versucht Besitzerin Lesley Newman ihren kleptomanischen Kater mit Humor zu sehen. Wie Newman der britischen "Sun" berichtet, begann "Denis" schon als Katzenbaby zu stehlen. Mit sechs Monaten habe er bereits Socken von den Nachbarn im britischen Bedfordshire nach Hause gebracht.

Aus den Socken wurden bald Hemden, T-Shirts, Kinderspielzeug, Bälle, Schuhe, ein Badeschwamm – und Herrenunterwäsche. Die hat es dem Kater ganz besonders angetan. Meistens sind die Sachen sauber, daher nimmt Lesley an, dass "Denis" die Kleider von den Wäscheleinen der Nachbarn klaut.

Überwachungsvideo zeigt Denis mit seiner "Beute"
Videos einer Überwachungskamera (siehe oben) in der Einfahrt zeigen den Kater, wie er mit seiner "Beute" nach Hause kommt. "Manchmal lässt er die Sachen in der Einfahrt liegen, hin und wieder bringt er sie aber auch ins Haus." Dann sammelt Newman das Diebesgut in einer Kiste. "Vermissen die Nachbarn etwas, klopfen sie meistens zuerst bei mir an", meint sie schmunzelnd.

Die BBC berichtet, "Denis" habe mittlerweile von den Nachbarn einen wenig schmeichelhaften Spitznamen bekommen. Sie nennen ihn nur mehr "Denis, die Plage". Die Besitzerin von "Denis" sieht das nicht so eng. "Mir ist lieber, er bringt mir die Kleider als tote Tiere ins Haus." Sie habe nie versucht, "Denis" seine diebische Ader abzugewöhnen. "Er denkt eben, das ist seine Beute."

Wachsende Fangemeinde
"Denis" hat übrigens mittlerweile auch das World Wide Web erobert. Neben dem Youtube-Videos ist der freche Kater auch auf Facebook und Twitter vertreten. Und seine Fangemeinde wächst ständig. Newman will den Hype um ihren diebischen Kater nutzen, um etwas Gutes zu tun. "Demnächst möchte ich alle gestohlenen Sachen, die niemand mehr abgeholt hat, versteigern." Das Geld soll dem Katzenheim in Bedfordshire zu Gute kommen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.