Kuriose Regel

Goalie sah zweimal Gelb – flog nicht vom Platz

Fußball International
19.04.2024 09:58

Aufregung um Argentiniens WM-Held Emiliano Martinez: Der Goalie von Aston Villa blieb trotz zweier Gelben Karten auf dem Platz – und sicherte seinem Team den Einzug ins Conference-League-Halbfinale.

In Minute 39 gegen OSC Lille wurde Martinez zum ersten Mal wegen Zeitspiels verwarnt. Im Elfmeterschießen parierte er einen Strafstoß von Lilles Nabil Bentaleb und provozierte anschließend das Publikum, indem er den Finger an seine Lippen legte und die Zuschauer so zum Schweigen aufforderte.

Kuriose Regel
Dennoch durfte Martinez auf dem Platz bleiben. Denn nach dem aktuellen UEFA-Reglement wird ein Spieler nämlich nicht mit Gelb-Rot bestraft, wenn er im Elfmeterschießen die zweite Gelbe Karte sieht. Die Gelbe Karte aus der regulären Spielzeit wird somit nicht mit ins Elfmeterschießen genommen. So soll verhindert werden, dass ein Torwart während des laufenden Elfmeterschießens ausgewechselt werden muss. Diese Regel wurde vonseiten des IFAB (International Football Association Board, offizielle Regelhüter des Sports) und der FIFA 2020 konkret festgehalten.

Glück für die Gäste aus England: Martinez entschärfte nach seiner zweiten Gelben auch den Elfer von Benjamin Andre. Aston Villa trifft nun im Halbfinale auf Olympiakos Piräus.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele