05.09.2012 08:32 |

Jäger drückte ab

Tirol: Nach Adler nun Steinbock ohne Freigabe getötet

Im Juni fiel in Tirol ein Adler vom Himmel, vor einigen Tagen ein Steinbock vom Grat. Beide wurden abgeschossen, beide waren aber nicht zum Abschuss freigegeben. Beide Male hatten Jäger aus Vent den Finger am Abzug, beide Male wurden sie von Bergsteigern beobachtet und angezeigt. Der Adler-Schütze behauptet, der "Herr der Tiroler Lüfte" sei Opfer eines Querschlägers gewesen, der Bock-Schütze spricht von einem sogenannten Hegeabschuss. Die Polizei ermittelt.

Als im Juni in der Nähe der Rofenhöfe bei Vent - wie berichtet - ein geschützter Steinadler von einer Gewehrkugel getroffen vom Himmel fiel, zeigte ein deutscher Bergsteiger einen Venter Jäger an. Vor einigen Tagen beobachtete dann ein italienischer Wanderer, wie ein weiterer Jäger aus Vent in den Ötztaler Alpen einen Steinbock schoss.

Der Zeuge meldete den Vorfall dem für das hintere Schnalstal (Südtirol) zuständigen Aufsichtsjäger Moritz Santer, bei dem sofort die Alarmglocken schrillten. "Ich wusste, dass in dem Jagdrevier kein Steinbock zum Abschuss freigegeben ist. Daher fuhr ich nach Sölden und zeigte den Jäger an", schildert Santer.

Wichtigstes Beweismittel "am Berg liegen gelassen"
Dass der Venter Jäger keinen Abschuss frei hatte, bestätigten auch der Imster Bezirkshauptmann Raimund Waldner und Bezirksjägermeister Norbert Krabacher. Der Weidmann behauptet offenbar, dass es sich um einen Hegeabschuss (ein erlaubter Abschuss wegen Krankheit oder schwerer Verletzung, Anm.) gehandelt haben soll.

"Ob das so ist, kann ich nicht feststellen. Er hat nämlich nur das Fleisch und die Trophäe ins Tal mitgenommen, das wichtigste Beweismittel, die Decke, will er am Berg liegen gelassen haben", berichtet der für das Jagdrevier zuständige Hegemeister Martin Gstrein.

Im Fall des unter mysteriösen Umständen abgeschossenen Adlers soll demnächst ein Ermittlungsergebnis vorliegen. Dieser "Schütze" behauptet, dass ein Querschläger den Adler getroffen habe.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.