In Kirche gezündelt

Kinder hätten fast kostbare Artefakte abgefackelt

Vorarlberg
07.04.2024 12:26

Ein zwölfjähriger Bursche hat zusammen mit einem noch unbekannten Kumpel am Samstagvormittag in der Feldkircher Liebfrauenkirche gehörig gewütet: Zum einen betätigten sich die beiden als Brandstifter, zum anderen versuchten sie sich Langfinger.

Um kurz vor 11.30 Uhr betraten die zwei Burschen die Kirche. Als Erstes durchsuchten sie die im Altarraum aufgestellten – und unversperrten – Spendenboxen nach Bargeld. Dann zündeten sie mit einem Feuerzeug das Tuch, mit dem der Altar bedeckt war, an drei Stellen an. Anschließend setzten sie direkt hinter dem Altar zwei nicht näher bestimmte Gegenstände in Brand. Die Flammen griffen sofort auf den Teppichboden über und beschädigten in weiterer Folge auch eine darunterliegende Holzkonstruktion.

Anschließend wurde die Kirche mit speziellem Gerät durchlüftet. (Bild: Feuerwehr Feldkirch-Stadt)
Anschließend wurde die Kirche mit speziellem Gerät durchlüftet.

Glücklicherweise bemerkte ein Kirchgänger den Brand und alarmierte umgehend die Feuerwehr. Die Florianijünger brachten das Feuer schnell unter Kontrolle, danach durchlüfteten sie die Kirche. Der Sachschaden ist beträchtlich, er dürfte bei etwa 20.000 Euro liegen. Dabei hätte es noch weit schlimmer kommen können: Denn auf dem Altartisch wurden auch unwiederbringliche Artefakte und Reliquien gelagert - und deren Wert liegt laut Polizei im mittleren fünfstelligen Euro-Bereich.

Einen der beiden Täter, einen zwölfjährigen Buben, hat die Polizei bereits ermittelt, sein „Partner in Crime“ ist noch nicht gesichert identifiziert.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
12° / 15°
starke Regenschauer
12° / 18°
starke Regenschauer
13° / 19°
starke Regenschauer
13° / 18°
starke Regenschauer



Kostenlose Spiele