Hype um Abnehmspritze

„Wildsau“: „Ozempic? Würde ich gerne ausprobieren“

Das Medikament Ozempic ist in vieler Munde: Die eigentlich für Diabetiker entwickelte Arznei wird vor allem in Hollywood von den Top-Stars sehr gerne zum Gewichtsverlust eingesetzt. Auch in Österreich steigt die Nachfrage um die Diätspritze. Mit dem Effekt, dass das Medikament mittlerweile Mangelware ist. Abgesehen davon hat es unklare Nebenwirkungen. Ein Thema, das auch im Adabei-Duell die Gemüter erhitzt.

Musikerin Rebecca Rapp zeigt sich entsetzt. Für sie sei das ein riesiger Rückschritt in Sachen Body Positivity. „Ich bin geschockt, dass die ganzen Vorbilder jetzt wieder einen auf super skinny machen“, zeigt sie sich über jene Hollywood-Stars empört, die zum Teil sogar ganz offen für die Abnehmspritze werben. „Wildsau“ Lydia Kelovitz hingegen wäre nicht abgeneigt, das Medikament zu probieren, prangert den Missbrauch der Reichen und Schönen aber dann doch an.

Lydia Kelovitz und Rebecca Rapp diskutieren über aktuelle Themen, die aufregen. (Bild: krone.tv )
Lydia Kelovitz und Rebecca Rapp diskutieren über aktuelle Themen, die aufregen.

Jeden Donnerstag startet um 21.15 Uhr auf Ihrem Fernseher auf krone.tv und im krone.tv-Livestream auf krone.at eine neue Ausgabe von „Das Adabei Duell“ mit Themen, die das Land bewegen, VIP-Skandalen und so manchen waschechten Überraschungen.

 krone.at
krone.at
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele