08.08.2012 16:06 |

Neben Homo erectus

Fossilien belegen zwei weitere Frühmenschenarten

Fast zwei Millionen Jahre alte Fossilien geben neue Aufschlüsse über die Evolution des Menschen: Eine wissenschaftliche Analyse der Fundstücke aus dem Osten des Turkana-Sees in Kenia belegte jetzt, dass dort damals neben unserem direkten Vorfahren Homo erectus zwei weitere Arten der Gattung Homo lebten.

Bei den Fossilien handelt es sich um einen Gesichtsschädel, einen sehr gut erhaltenen Unterkiefer und den Teil eines zweiten Unterkiefers. Sie werden auf ein Alter von 1,78 bis 1,95 Millionen Jahre datiert. Entdeckt wurden sie zwischen 2007 und 2009 im Rahmen des von den berühmten Paläoanthropologinnen Meave und Louise Leakey geleiteten Koobi-Fora-Forschungsprojekts.

Die Funde beweisen nach Angaben der Wissenschaftler, dass sich unser direkter Vorfahr Homo erectus seinen Lebensraum mit verschiedenen ähnlichen Arten teilte. Bis heute konnten sich die Forscher jedoch nicht auf die jeweiligen Namen einigen.

Homo erectus hatte größeres Gehirn
Vermutlich habe der Homo erectus überlebt, weil er ein größeres Gehirn hatte als die anderen Arten, sagte Erstautorin Meave Leakey der Nachrichtenagentur dpa. Dies befähigte ihn, bessere Steinwerkzeuge herzustellen und leichter Nahrung zu finden - und sich letztlich zum Homo sapiens zu entwickeln.

"Die neuen Fossilien werden uns dabei helfen aufzudecken, wie unser Zweig der menschlichen Evolution vor fast zwei Millionen Jahren entstand und zu blühen begann", erläuterte Mitautor Fred Spoor vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
In der Türkei
Klopps Teamkicker hat einen neuen Klub gefunden
Fußball International
„Es tut sehr weh“
Ronaldo über „schwierigstes“ Jahr seines Lebens
Fußball International
Tragödie auf der Donau
Ruder-WM: Parasportler kippt mit Boot um - tot
Sport-Mix
Stopp im Elferschießen
Zu spät, zu laut, zu hell! Amt beendet Pokalspiel
Fußball International
Hier im Video
So frenetisch wurde Ribery in Florenz empfangen
Fußball International
Krankheitsvorbeugung?
Exotisches Superfood nicht überschätzen!
Gesund & Fit