Blutige Fehde

Zwei junge Burschen bei Messerattacken verletzt

Oberösterreich
02.03.2024 17:14

Ein Streit unter drei jungen Männern ist Samstagfrüh in Altmünster eskaliert. Ein 19-Jähriger aus Gmunden soll bei der Auseinandersetzung mit einem Messer auf seine beiden Kontrahenten losgegangen sein. Einem 21-Jährigen stach er zweimal in die Schulter, der schwer Verletzte musste im Spital operiert werden. Auch ein 20-Jähriger wurde verwundet.

Die Tat war am Samstag gegen 1.55 Uhr in der idyllischen Traunsee-Gemeinde Altmünster passiert. Der Konflikt zwischen den drei jungen Burschen war plötzlich völlig ausgeufert. Der 19-jährige Gmundener soll im Zuge des Streits durchgedreht sein und ein Messer gezückt haben.

Dann soll er damit auf den 21-jährigen Regauer losgegangen sein und zweimal auf ihn eingestochen haben. Das Opfer erlitt zwei klaffende Wunden im Bereich der linken Schulter.

25-Zentimeter-Wunde
Der 19-Jährige soll auch den zweiten Kontrahenten, einen 20-Jährigen aus Kirchham bei Vorchdorf, attackiert haben. Dieser erlitt dabei im Bauchbereich eine etwa 25 Zentimeter lange Schnittwunde. Der Angreifer flüchtete dann vom Tatort, konnte aber nach etwa zwei Stunden von der Polizei festgenommen werden.

Beide Opfer mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Der Regauer wurde noch in der Nacht notoperiert, er konnte vorerst nicht einvernommen werden.

Die genauen Hintergründe des blutigen Streits sind noch Gegenstand polizeilicher Ermittlungen, die Tat könnte aber mit Suchtgift zu tun gehabt haben. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele