Ins Spital geflogen

Ski löste sich und verletzte Mädchen am Pistenrand

Kärnten
21.02.2024 17:26

Eine Vierjährige machte mit ihrem Vater am Pistenrand in Kärnten eine Rast und wurde plötzlich von einer durch die Luft sausende Skibindung und einem Ski am Rücken getroffen!

Im Snowpark auf dem Nassfeld sprang Mittwochnachmittag ein 14-jähriger Tscheche über einen sogenannten Kicker, verlor aber das Gleichgewicht und stürzte. Beim Aufprall lösten sich Ski und Bindung und sausten durch die Luft.

Am Rücken getroffen
Am Pistenrand saß eine Vierjährige aus Tschechien mit ihrem Vater, um ein wenig auszurasten. Plötzlich wurde das Mädchen von Bindung und Skiende am Rücken getroffen und verletzt. Der gestürzte Skifahrer und die Kleine hatten bei dem ungewöhnlichen Unfall keinen Körperkontakt. 

Die Pistenrettung barg das Mädchen, das Team des Notarzthelikopters ARA3 flog es ins ELKI nach Klagenfurt.

Fahrerflucht nach Skiunfall
Am frühen Mittwochnachmittag kollidierten auf der Gamskogelpiste im Skigebiet Aineck-Katschberg eine jugendliche Skifahrerin und ein 61-Jähriger aus dem Bezirk Leibnitz. Beide stürzten, der Mann wurde am Oberarm verletzt. Er bat die junge Skifahrerin, die Rettung zu rufen und ihre Daten zu hinterlassen. 

Der Liftwart alarmierte die Pistenretter, die Skifahrerin gab ihre Daten nicht bekannt und fuhr weiter. 

Helikopter brachte auch in Osttirol einen Skifahrer ins Spital
Über weitgehend schneefreies Gelände stürzte ein Slowene (48) beim Skifahren im Gebiet Hochpustertal in Sillian ab. Er prallte dabei gegen einen Baum. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus geflogen.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele