Lange verletzt gewesen

Zwei Austrianer sehen Licht am Ende des Tunnels

Salzburg
18.02.2024 11:00

Zwei Stammspieler von Austria Salzburg stehen knapp einen Monat vor Saisonbeginn vor dem Comeback. Luka-Nils Sandmayr kämpfte lange mit einem Rätsel während sich Mittelfeldmotor Aaron Volkert einen Außenbandriss beim Laufen zuzog.

Westligist Austria Salzburg hätte Samstag ein Testspiel gehabt. Aufgrund einer langen Ausfallliste mussten die Violetten gegen Vorwärts Steyr absagen. Doch das Lazarett wird knapp einen Monat vor Saisonbeginn wieder kleiner. Vor allem Luka-Nils Sandmayr und Aaron Bold Volkert trainieren nach langer Pause wieder und stehen vor einem Comeback.

Sandmayr kämpfte seit Oktober mit Schwindelanfällen und war oft krank. Die Ursache war aufgrund passender Körperwerte für die Ärzte unklar. Nun sieht er Licht aber am Ende des Tunnels: „Es geht bergauf. Ich merke, dass es noch nicht perfekt ist, aber ich bin nur ein bisschen entfernt von meiner Topform.“

Mittelfeldmotor bald wieder fit
Ebenfalls wieder im Trainingsbetrieb steht Mittelfeldmotor Aaron Volkert, der sich im Dezember beim Laufen das Außenband riss. „Es ist nur mehr eine Frage der Zeit, bis ich meine Fitness wieder auf das höchste Niveau bringe.“ Dass er die Vorbereitungszeit verletzungsbedingt verpasste, tut ihm ein wenig weh: „Ich habe mir ziemlich viel vorgenommen für die Vorbereitung. Aber ich habe das Beste draus gemacht.“ Denn Volkert konnte so abschalten, die fußballfreie Zeit mit seinen Freunden genießen. Im Frühjahr will er wieder voll angreifen und den Meistertitel einfahren. Florian Wiedl und Fabio Trkulja befinden sich auch am Weg der Besserung.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele